Hier finden Sie uns:

 

Das Spiel fällt aus !

Hier erfahrt ihr, wann und ob es weitergeht.Das nächste Spiel,wäre frühestens im Dezember.Bis dahin sind alle Spiele abgesagt.

Letztes Spiel der Quali-Hinrunde

Bereits am Samstag 31.10.20 um 14:30 tritt der TSV beim Tabellenfünften Grodener SV an.Es ist definitiv das letzte Spiel bis Ende November, aber womöglich auch in diesem Jahr. Durch den Lockdown wird der Amateursport ab Montag 4.11.20 verboten.Kein Mensch,weiß wie es dann weitergeht.

Die Grodener haben überraschend am Wochenende eine Punkt gegen den Spitzenreiter Eintracht Cuxhaven geholt, nach dem man am Wochenende zuvor noch mit 0:5 gegen den TSV Apensen verlor.Genau gegen diesen Gegner unterlag auch unser TSV am Sonntag mit 1:3.Damit festigt der TSV Apensen den 3.Platz hinter Eintracht Cuxhaven und SG Stinstedt. Mit Elf Punkten auf dem 4.Platz, steht unser TSV da , wo er auch gerne nach der Quali-Runde stehen möchte.Der Gegner aus Groden hat ebenfalls 11 Punkte auf dem Konto genau wie FC Oste/Oldendorf.Von diesen 3 Mannschaften, wird dann mindestens eine noch in die Abstiegsrunde rutschen.

Nach dem unser TSV gegen Apensen mit einem absoluten Minikader auskommen mußte, hofft Coach G.Gerber zumindestens auf 2-3 Rückkehrer. Diese Spiele gegen direkte Konkurrenten zählen doppelt. Die junge Truppe von G.Gerber will am Samstag auf jeden Fall etwas zählbares aus Groden mitnehmen. Dafür muss man den Goalgetter der Grodener  M.Awe ausschalten, der bereits 8 Treffer der erzielten 20 auf seinem Konto hat. Sein Sturmpartner N.Grabowski traf auch bereits 5 mal.Auch der TSV hat in den bisherigen Spielen 20 Treffer erzielt. Da treffen wieder zwei Mannschaften auf absoluter Augenhöhe aufeinander, vermutlich wird die Tagesform oder das Quentchen Glück über den Ausgang der Partie entscheiden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

TSV Stotel-TSV Apensen 1:3

                       Stotel bleibt nach der Heimniederlage auf dem 4.Platz

In einer umkämpften Partie hatte der TSV die ersten beiden guten Chancen. Wie man es dann efektiv macht ,zeigte der Tabellendritte aus Apensen mit dem ersten Angriff.  In der 3.Minute kommt ein Ball über die rechte Seite in den Strafraum, und Hofmann knallt den Ball am 2. Pfosten knallhat an die Unterkannte der Latte und von da ins Tor. Das war ein kleiner Schock für die Gastgeber. Nun folgte eine Drangphase der Gäste. Aber langsam fing sich der TSV.Schöner Steilpass von N.Solle auf D.Koffi-Konan, der wird im Strafraum abgeräumt. Foulelfmeter für die Hausherren. B.Knoop, etatmäßiger Elfmeterschütze, und nur einer von 10 Ausfällen, befindet sich in Quarantäne. J.Karstens übernimmt die Verantwortung und verlädt Gästekeeper Buschhorn zum 1:1 Ausgleich. Das war in der 33.Min. Bis zum Pausentee passierte nicht mehr viel.

Nun kam die Problemzeit der Hausherren. In den ersten 10 Min. nach der Pause hat der TSV schon viele Treffer kassiert. So auch dieses Mal. Freistoß aus dem rechten Halbfeld  in der 47.Min. und J.P.Fromhage trifft mit dem Kopf unten rechts zur Gästeführung. Der TSV wechselt noch einmal offensiv, aber nach vorne kommt zu wenig.in der 77.Min. dann die Entscheidung. Keeper „Knieptang“ L.Jürgens kann mit tollem Reflex retten, doch gegen den Nachschuß von L.Ölkers  ist er machtlos.

Nach dem Spiel resümierte G.Gerber. Wir haben einige kleine Fehler im Aufbau gemacht, und die hat der Gast eiskalt bestraft. Wir werden nun diese Woche daran arbeiten, und dann versuchen im folgenden 6 Punkte-Spiel beim SV Groden die 3 Punkte zu holen.

Der TSV fährt bereits am Samstag nach Groden, und hofft auch da auf die Unterstützung seinen Anhänger. Vielleicht sind dann auch wieder 2 bis 3 mehr Möglichkeiten vom Spielerpersonal vorhanden.

TSV erwartet Tabellennachbarn im Sportpark

   Als Tabellenvierter erwartet der TSV den Dritten aus Apensen.

Die Gäste haben ihr Heimspiel gegen den Grodener SV mit 5:0 gewonnen, während sich unser TSV mit einem 1:1 im Derby beim MTV Bokel begnügen musste. Als Überraschungszweiter , hat sich der Aufsteiger im letzten Jahr gleich einen Namen in der Bezirksliga gemacht. Auch in diesem Jahr ,wird die Truppe wohl ziemlich sicher in der Aufstiegsgruppe landen. Dieses Ziel hat auch unser TSV.

Wir hoffen, dass zum Wochenende einige zuletzt ausgefallene Spieler wieder zum Kader stoßen. Wenn wir „alle Mann an Deck“ haben, können wir in dieser Liga mit jedem Gegner mithalten. Wir werden alles daransetzen, die 3 Punkte bei uns im Sportpark zu behalten. Das wird sicher kein leichtes Unterfangen. Die Apenser haben mit der SG Stinstedt zusammen ,mit nur 9 Gegentreffern die beste Abwehr der Liga. Vorne hat man mit 17 Treffern auch nur 2 weniger als unser TSV erzielt.

Ich glaube, die Zuschauer können sich auf ein spannendes Spiel freuen.

Ab 11:30 geht es rund im Sportpark Stotel. Da empfängt die Zwoote den TV Donnern zum Derby.

Um 14:00 folgt dann das Bezirksliga Spitzenspiel dieses Wochenendes.

Beide Stoteler Mannschaften freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.

______________________________________________________________________________________________________

MTV Bokel-TSV Stotel 1:1 

Punkteteilung im Cuxland Derby

 

Seit 2017 mussten die treuen Anhänger des TSV Stotel und des MTV Bokel auf ein Derby zwischen den beiden Clubs warten. Nicht nur in der Kreisliga, sondern auch in der Saison 2016/17 waren die Spiele stets durch Kampf und überkochende Emotionen geprägt, sodass der ein oder andere Spieler in den letzten Aufeinandertreffen, wie auch der Autor dieses Spielberichts, das Spielfeld mit einer roten Karte frühzeitig verlassen musste. 

Auch wenn wir inzwischen das Jahr 2020 schreiben und damit ein neues Jahrzehnt begonnen hat, blieb die Intensität dieser Begegnung gleich. Entgegen der letztwöchigen spielerisch ansprechenden Leistungen der Stoteler Athleten standen auf dem Bätjer-Platz andere Attribute im Fokus. Damit kam es zu einer umkämpften Partie, in welcher Großchancen zunächst marginal waren. Den ersten wirklich ernstzunehmenden Torschuss gab in der 23. Spielminute Giesemann ab, welcher jedoch knapp am Gehäuse vorbeiging und damit eher ein Überprüfung der Standhaftigkeit des Fangzauns war. Insgesamt konnte damit kein Team durch Feldvorteile und Offensivkreativität glänzen, sodass die torhungrigen Fans mit einem Magenknurren in die Halbzeit gingen. Dennoch ist auf positiver Ebene hervorzuheben, dass die Viererkette rund um Shooting-Star Lenz, dessen vergangenes Fupa-Interview an der 2000 Aufrufe Marke kratzt, keine nennenswerten Möglichkeiten zuließ.

 

 Mit dem Beginn der zweiten Hälfte änderte sich jedoch das Bild des ersten Durchgangs, da die Bokeler Hausherren besser aus der Kabine kamen. Das zwischenzeitige Aufbäumen brachte in der Folge in Spielminute 63 das 1:0 mit sich, nachdem Bedürftig einen Stoteler Abpraller nutzte und Keeper Jürgens keine Chance ließ. Dieser Weckruf läutete jedoch die nun beste Stoteler Phase ein, sodass der TSV in Person von Karstens und Knoop zu Großchancen kam. In den folgenden Minuten stieg der Laktatgehalt in den Beinen der gut verteidigenden Bokeler, sodass Koffi Konan in der 81. Spielminute kurz vor dem Tor von Radermacher nur durch ein Foul gestoppt werden konnte, woraufhin dieser mit einer Ampelkarte das Feld bereits frühzeitig verlassen musste. Obwohl Prehn die Ecke ahnte, verwandelte Knoop den fälligen Elfmeter sicher und brachte die Hoffnung aus den Auswärtssieg zurück. Nur eine Minute später legte Koffi Konan für den mitgelaufenen Beckhusen auf, welcher jedoch über das Gehäuse schoss. Insgesamt blieb es damit beim leistungsgerechten Unentschieden, da der TSV, wie schon andere Vereine zuvor, auf dem Bätjer-Platz unter seinen Möglichkeiten blieb und nicht an seine vorherigen Leistungen anknüpfen konnte. Zumindest konnte der MTV in der Tabelle auf Abstand gehalten werden. 

 

Am 25.10 werden die Stoteler Akteure das nächste Mal ihre das hellblaue Dress über ihre Astralkörper streifen, wenn der Turnsportverein aus Apensen zum heißen Tanz gebeten wird.

 

Die Zwoote gewann zuvor gegen MTV Bokel II mit 3:2. Die Tore erzielten Albrecht, Brünje und L. Knoop

 

Frisch Auf!

<< Neues Bild mit Text >>

M.Kuck soll auch beim MTV Bokel die Defensive sichern.

 

Das nächste Derby steht an

  MTV Bokel erwartet den TSV auf dem heimischen Bätjerplatz

Der TSV ist richtig gut in die Saison gestartet. Mit 10 Punkten aus 6 Spielen belegt man nun den 3.Platz. Der MTV liegt mit 5 Punkten auf dem 7.Platz. Aber Vorsicht, wer daraus etwas ableiten will, der ist auf dem Holzweg. Wie schwer es ist, Punkte auf dem Bätjerplatz zu entführen musste zuletzt auch der Tabellenzweite aus Stinstedt erfahren. Die SG kam nicht über ein 2:2 heraus.

Aber trotzdem, fahren wir nach Bokel um dort zu gewinnen. Wir wollen möglichst mindestens den 5.Platz in der Quali-Runde erreichen. Das gibt eine schnelle Planungssicherheit für die neue Saison. Sollte das jedoch nicht klappen, werden die erzielten Punkte, gegen die Mitkonkurrenten in der Abstiegsrunde doppelt wichtig sein. Wer nun am Sonntag im Kader bzw. in der Startelf steht, entscheidet Coach G.Gerber nach den letzten Trainingseindrücken.

Wir hoffen wieder auf die zahlreiche Unterstützung unserer Fans.

_______________________________________________________________________________________________

TSV Stotel-SV Drochtersen/Assel 1:0

Arbeitssieg fur den TSV

In einem reinen Kampfspiel holte sich der Aufsteiger die Punkte 8,9 und 10. Es war kein schönes Spiel auf einem seifigen,und schwer zu bespielenden Platz. Beide Mannschaften hatten in der ersten Hälfte 2-3 gute Möglichkeiten. Aber die Abwehrreihen standen relativ sicher. So ging es mit 0:0 in die Pause. Kurz nach der Pause dann ein schöner Steilpass auf D.Koffi-Konan. Der Torwart der Gäste muß weit aus seinem 16er raus, der Stürmer der Hausherren zieht im Kampf um den Ball voll durch und trifft den Keeper H.Licht. Da war "Koffi" mit Gelb gut bedient. Der Keeper mußte nach diesem Einsteigen ausgewechselt werden.Dann gab es auf beiden Seiten einige Halbchancen. In der 71.Min. kommt eine Freistoßflanke von J.Karstens auf den Kopf von M.Lenz und der trifft mit seinem ersten Treffer für den TSV zum 1:0. Dann hätte es nach einem klaren Foul an D.Koffi-Konan unbedingt einen Elfer geben müssen. Aber da haben die Unparteiischen wohl noch die Szene aus der 48.Min. im Kopf gehabt. So brachten die Hausherren mit etwas Glück und viel Geschick den Sieg über die Ziellinie., Das bedeutet nach 6 Spielen mit 3 Siegen und einem Remis, sowie 2 Niederlagen den 3.Platz.

Am nächsten Wochenende, geht es dann gegen den MTV Bokel in einem weiteren Derby um die nächsten 3 Punkte.

_______________________________________________________________________________________________________

 

TSV Stotel-

SV Drochtersen/Assel III

Der TSV will unbedingt 3 Punkte

Was für eine Gelegenheit, keine Bundesliga, keine 2.Liga, es spielt nur der TSV. Also ab in den Sportpark.

Diese unglücklich verlorenen Punkte aus dem Stinstedt-Spiel, müssen aus dem Kopf. Die Videoaufnahmen von FUPA zeigen eindeutig das der Treffer von T.Beckhusen zur vermeintlichen 3:2 Führung korrekt war, und auch das D.Koffi-Konan, beim Torabschluss durch einen Schubser im Rücken,  behindert wurde.

Aber das ist jetzt „Schnee von Gestern“ und nicht mehr zu ändern. Wir haben bei einem Spitzenteam der Liga gezeigt, dass wir mithalten können. Spielerisch, kämpferisch und konditionell. Nun darf man im Heimspiel keinen Deut nachlassen und muss genauso „griffig“ agieren. Denn D/A hat mit Junge und Zielke sehr routinierte Angreifer in seinen Reihen. Die brauchen nur wenig Chancen, um zu einem guten Abschluss zu kommen. Am letzten Wochenende mußte das Team ebenfalls einen Dämpfer hinnehmen.Sie führten gegen Groden bereits bis zur 90.Min. mit 4:2 ,ehe der Gegner binnen 2 Min. in der Nachspielzeit noch das 4:4 erzielte. Das wird sie bestimmt sehr ärgern, und werden Alles daransetzen sich die sicher geglaubten Punkte bei uns zurückzuholen. Der TSV wird versuchen von Anfang an Gas zu geben, um den Gästen von Beginn an zu zeigen das die Punkte im Sportpark bleiben.

Nach den neuesten Corona-Verordnungen des NFV, können wir nun doch wieder das ein oder andere Bierchen auf dem Sportplatz genießen. Die neue Verordnung gilt ab Heute bis auf Weiteres.

Bitte haltet auf der Sportanlage die Abstandsregeln ein. Es sind weiterhin für Zuschauer nur Sitzplätze erlaubt.Bitte  denkt daran euch eine geeignete Sitzgelegenheit mitzubringen. Wir können nicht garantieren, genug Sitzplätze zu haben.

„Frisch Auf“ und 3 Punkte für den TSV.

_______________________________________________________________________________________________________

TSV Stotel verliert unglücklich mit 2:4 in Stinstedt

Spannendes und hochklassiges Derby zwischen der SG Stinstedt und dem Aufsteiger TSV Stotel

Zwei starke Mannschaften bieten den Zuschauern ein richtig gutes Spiel. Eigentlich hätte dieses Spiel keinen Sieger verdient. Nun muss ich vorab sagen, es war schon richtig gut von den Jungs auf dem Platz, wie sie mit manchen Schiedsrichterentscheidungen umgegangen sind. Leider waren die Unparteiischen nicht auf dem Niveau dieses Spiels. Vorab muss ich sagen, mir viel es, wie auch einigen anderen Offiziellen von beiden Vereinen schwer ruhig zu sein. Eigentlich sollten wir mit unserer Lebenserfahrung die Jungs beruhigen. Leider war es Heute in meinem Fall anders herum.Das sollte nicht sein, aber wenn ich alle Entscheidungen runtergeschluckt hätte, wäre ich explodiert: so ein vom Ergebnis enttäuschter und vom Spiel begeisterter Team-Manager W.Sauer.

 

Nun zum Spiel

Es fing denkbar schlecht für die Gäste an.Eine scharfe Hereingabe von Chrischi Roes fand das Schienbein von TSV Kapitän L.Hublitz und von dort den Weg ins Tor. Das war die 3.Min. Nach einem kurzausgeführten Freistoß vom TSV traf ein Abwehrspieler den Fuß von Berry Knoop. Den fälligen Elfer verwandelte der Gefoulte gewohnt sicher. Dann gab es Chancen hüben und drüben. Die letzten 10 Min. gehörten den Gastgebern. Gleich 2 mal landete der Ball auf der Querlatte.

In der 48.Min. war der TSV wohl mit dem Kopf noch in der Kabine.Nach einer Flanke von der rechten Seite erzielt M.Wencke per Kopf die erneute Stinstedter Führung. Doch die Gäste machten richtig Druck.Ecke von N.Solle, in der Mitte steigt T.Beckhusen zum Kopfball hoch, und wuchtete das Ding in den linken Giebel. In der 68.Min. ein herrlicher Treffer von T.Beckhusen, doch der Schiri will eine Abseitsstellung erkannt haben. Klare Fehlentscheidung. Neutrale Zuschauer und selbst einige Stinstedter bestätigten, dass es mindestens 2 Meter kein Abseits war. Anstatt der Gästeführung ,gab es einen sehr zweifelhaften FE für die Hausherren. D.Harrer eiskalt zur Führung 74.Min.

Der TSV versuchte nun Alles um den erneuten und verdienten Ausgleich zu erzielen. TSV Stürmer D-Koffi-Konan kam nach leichtem Körperkontakt im Strafraum zu Fall. Er stand allein vor Keeper T.Janßen, aber hier blieb der Pfiff aus. So machte dann in der Nachspielzeit der Kapitän M.Behrens den Deckel drauf, zum 4:2.

Nach dem Spiel, waren sich beide Seiten einig, dass keine Linie im Spiel der Unparteiischen zu erkennen war. Sie waren mit diesem Derby ,einfach überfordert.

Mit etwas mehr Glück, wäre hier für uns heute auch ein Punkt drin gewesen. Nun werden wir versuchen uns die Punkte am nächsten Sonntag, gegen SV Drochtersen/Assel III zurückzuholen . Das sollte mit so einer Leistung wie heute Abend doch möglich sein.

_______________________________________________________________________________________________________

 

Rückkehrer "Berry" Knoop lenkt mit J.Karstens die Geschicke im Mittelfeld des TSV.

 

Vorbericht zum Gemeindederby

                Die SG Stinstedt erwartet den Aufsteiger aus Stotel zum Derby

Beide Mannschaften sind gut in die Saison gestartet. Die SG Stinstedt belegt nach dem 4.Spieltag mit 10 Punkten den 2.Platz.Der Aufsteiger aus Stotel steht mit 7 Punkten auf Platz 4. Die Stinstedter gewannen am Wochenende beim Grodener SV mit 4:2, während der TSV sich, in einem Spiel mit drückender Überlegenheit und 4 Alu-Teffern, mit einem 2:2 gegen den FC Oste/Oldendorf begnügen musste.

Aber alle Verantwortlichen (von beiden Vereinen) wissen dass diese Ergebnisse am Samstag keine Rolle spielen. Denn es ist „Derby-Time“, da gewinnt das Team welches es mehr will, oder das Quentchen Glück hat, was dem TSV am Wochenende fehlte. Für die Hausherren spricht die lange Erfahrung in der Liga. Sie haben mit P.Hildebrand, M.Behrens und C.Roes eine ganz starke Offensive und mit M.Wencke, den wohl besten Innenverteidiger der Liga. Auch der Rest der Truppe gehört zur gehobenen Klasse in der Bezirksliga. Wir haben Respekt, aber gewiss keine Angst.Wir werden auch in Stinstedt versuchen unseren Tempofussball zu spielen. Wir müssen vorm Tor noch handlungsschneller und kaltschnäuziger sein, dann haben wir auch die Möglichkeit in Stinstedt zu bestehen.Wichtig für meine junge Mannschaft wird sein, die richtige Balance im Spiel zu finden, und nicht zu überpowern.

Nicht nur die Mannschaften, sondern auch die Zuschauer werden ganz nüchtern an dieses Derby herangehen. Im Zuge der Corona-Pandemie ist der Alkoholverkauf auf den Sportplätzen ja verboten. Bitte bringt auch keine eigenen Getränke mit.Die Vereine sind angewiesen, alkoholtrinkende Zuschauer der Sportanlage zu verweisen.Übrigens Bier ist auch Alkohol.

Berauscht euch am Samstag einfach am Spiel.

Wir freuen uns auf das Spiel, vor hoffentlich großer Kulisse.

 

TSV Stotel – FC Oste/Oldendorf 2:2

TSV trifft 4 mal Alu und läßt 2 Punkte liegen

TSV ist drückend überlegend, aber läßt viel liegen.Nach den Torchancen gesehen, lässt der TSV gegen einen starken Gegner 2 Punkte liegen. 

Die Gäste überließen dem TSV das Spiel. In der 20.Min.Freistoß von Halblinks 20 m B.Knoop. Torhüter Martens kann nur nach vorne abwehren, und F.Henning nagelt das Ding zur Führung ins linke Eck. In der 26.Min. der Ausgleich aus dem Nichts. Der Ball landet halb rechts bei N.Wiegmann. Gute Ballannahme und mit links ins lange Eck zum Ausgleich. Das standen die Stoteler Abwehrspieler doch etwas weit vom Torschützen entfernt.Das war sogar mehr als der "Corona-Abstand": so Coach Gerber. 51.Min., der TSV drängt auf die erneute Führung. D.Koffi.Konan nagelt das Ding aus dem Gewühl an die Querlatte. 71. Und 74. Min. , 2 mal rettet Aluminium für die Gäste, bei Schüssen von J.Karstens und N.Kuck. Dann in der 77.Min.,tolle Vorarbeit von M.Kwant. Er steckt auf T.Beckhusen durch,der  umkurvt den Torwart  und die Hausherren führen mit 2:1.

In der 83.Min. N.Kuck, etwas ungestüm an der 16er Kannte, und der Schiri pfeift Foulspiel. Die unparteiischen verlegen das Foul auf die Linie, und somit gibt es Elfmeter für die Gäste. N. Wiegmann eiskalt unten rechts zum 2.2.

Es bleibt beim glücklichen 2:2 für die Gäste. Der Schiedsrichter ,mit seinem Gespann, hatte das Geschehen gut im Griff. Lediglich bei der Vorteils- Auslegung war TM W.Sauer 2 mal anderer Meinung als der Schiri. Somit entführen die Gäste, einen glücklichen Punktgewinn aus dem Sportpark Stotel. Für den TSV steht nun das emotionale Derby gegen die SG Stinstedt an.

Wir erwarten am Samstag 3.10.2020 viele Fans in Stinstedt.

Das schreibt der Gegner

Ein ehrliches Fazit zog FC-Coach Stefan Draack: "Wir haben einen glücklichen Punkt ergattert, denn die starken Gastgeber trafen mehrfach das Aluminium." Die Gäste zeigten sich äußerst effektiv, denn viel mehr Gelegenheiten als bei den beiden Treffern gab es nicht. Garant für den Teilerfolg war neben dem zweifachen Torschützen Nico Wiegmann besonders Torhüter Jörn Martens, der eine überragende Partie hinlegte. Jetzt will O/O nächste Woche zu Hause gegen VSV II nachlegen. Tore: 1:0 (21.) Henning, 1:1 Wiegmann, 2:1 (81.) Beckhusen, 2:2 (86., FE) Wiegmann.

_______________________________________________________________________________________________________

  

TSV Stotel - FC Oste/Oldendorf

Mit  Selbstvertrauen und ohne Überheblichkeit den guten Lauf fortsetzen.

Wir sind seid der 2.Halbzeit bei Eintracht Cuxhaven in der Bezirksliga angekommen. Dort haben wir in der 1.Hälfte zu ängstlich und mit zu viel Respekt gespielt. Nun haben wir gesehen, dass wir körperlich und spielerisch mithalten können. Mit den letzten beiden Siegen und 11:2 Toren ,wächst das Selbstvertrauen jedes Einzelnen. Der Unterschied zu den Vorjahren, ist unser großer ausgeglichener Kader. Wir können immer noch einmal von der Bank nachlegen.: So Team-Manager Wolfgang Sauer.

Aber mit dem FC Oste/Oldendorf kommt nun ein Gegner, der am letzten Wochenende, ein echtes Ausrufezeichen gesetzt hat. Nach den Auftaktpleiten zu Hause gegen den MTV Bokel (0:1) und der 5:1 Niederlage gegen Apensen, schlug man nun den Grodener SV mit 4:0. Dort stand dann nur ein Name auf der Torschützenliste „Elfers“ Kevin und Leon erzielten jeweils 2 Treffer und der Dritte des Trios Philipp besorgte die Vorbereitung.

Coach G.Gerber hat in den folgenden Trainingseinheiten nun die Qual der Wahl. Der Kader ist nahezu komplett gefüllt. Nun gilt es die richtigen Leute, und die richtige Strategie für diese Aufgabe zu finden.

Wir freuen uns auf euren Besuch. Diese Mannschaft hat es verdient von Euch unterstützt zu werden.

Wer Zeit und Lust hat, kann schon vorher die „Zwoote“ beim Heimspielderby  gegen  den TSV Nesse anfeuern.

"Frisch Auf"

_______________________________________________________________________________________________________

Beste Stimmung in der TSV Kabine

Nach dem 4:1 Auswärtssieg in Mulsum beim FC Mulsum/Kutenholz herrschte Top-Stimmung beim Aufsteiger. So entschloss man sich kurzfristig den tollen Tag, bei Coach G.Gerber im Garten ausklingen zu lassen.Da soll noch das ein- oder andere Kaltgetränk vernichtet worden sein. Seine Jungs spielen nicht nur ansehnlichen Fussball, die können auch noch richtig feiern.

 

TSV gewinnt bei Mu/Ku mit 4:1

                      Das Spiel stand unter dem Motto 3 Punkte für "Teddy"

Keeper Jan Ehnis wird mit gehaltenem Elfer und einem Assist zum Matchwinner

Die Mannschaft wollte heute unbedingt 3 Punkte für ihren langjährigen Betreuen und guten Seele holen. "Teddy" Kajahn hätte heute seinen 61. Geburtstag gefeiert,aber leider starb er unerwartet und viel zu früh, im Februar diesen Jahres.

Nun zum Spiel: 

Nach dem Kantersieg vom Wochenende traten die Stoteler selbstbewußt und breiter Brust auf. Die Hausherren standen kompakt und probierten es immer wieder mit langen Bällen.In der 26.Min. ist D.Koffi-Konan seinem Bewacher entwischt und kann vom Keeper nur noch mit Foulspiel gestoppt werden.Den fälligen Elfer verwandelt Berry Knoop gewohnt sicher. Der TSV hatte mehr Ballbesitz, aber ein Großteil des Spielgeschehens fand im Mittelfeld statt. So ging es dann in die Pause. In der 2.Halbzeit lief es dann genau wie im letzten Heimspiel.Die ersten 10 Minuten gehörten dem Gegner.In der 51.Min. kriegt der TSV nach einer Ecke den Ball nicht geklärt und N.Marzog trifft aus dem Gewühl zum 1:1. In der 58.Min. nach ungestümen Einsatz von T.Henning Foulelfmeter für Mu/Ku. J.Martens schießt hart unten links,doch Keeper J.Ehnis ist da und pariert seinen 2.Elfer in dieser Saison. Das war eine ganz- wenn nicht die Spielentscheidende Scene.Der TSV will die 3 Punkte.In der 67.Min. bringt Coach Gerber T.Beckhusen.In der 70.Min. nimmt er den langen Abschlag von Keeper J.Ehnis gekonnt mit und spitzelt ihn zum 2:1 am Keeper vorbei.In der 78.Min. zieht D.Koffi-Konan einen Sprint auf der li.Aussenbahn an und flankt auf Spielmacher J.Karstens,der trifft mit präzisem Kopfball gegen die Laufrichtung zum vorentscheidenden 3:1.In der 85.Min. wechselt der TSV den pfeilschnell M.Kwant ein.Mit seinem 1.Ballkontakt jagt er die Kugel zum 4:1 Endstand in die Maschen.

Coach G.Gerber nach dem Spiel: Wenn wir unser enormes Tempo ausspielen können, sind wir für jeden Gegner schwer zu verteidigen.Jetzt dürfen sich die Jungs 2 Tage freuen, und dann starten wir die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen FC Oste/Oldendorf.

_______________________________________________________________________________________________________

Angreifer David Koffi-Konan will auch bei Mu/Ku treffen. In den ersten beiden Partien stehen für ihn je 2 Tore und 2 Assist zu Buche. So soll es weitergehen.

TSV will auch beim FC Mulsum/Kutenholz punkten

Angreifer T.Beckhusen,wohl wieder dabei

Auch ohne den treffsichersten Torschützen des TSV ,funktionierte es am Wochenende sehr gut.Mit gleich 7 Gegentoren musste die Landesligareserve von VSV Hedendorf/Neukloster die Heimreise antreten. Ich werde mir nun ,nach den Trainingseindrücken in dieser Woche, mit meinem Team Gedanken machen, mit welchem Kader und welcher Taktik wir in Mu/Ku auftreten.

Klar ist, egal wer spielt, die Jungs sind alle heiß. Jeder will, und das schürt den Konkurenzkampf und steigert die Leistung von jedem Einzelnen. Mu/Ku steht zu Hause schon etwas unter Druck , gegen einen Aufsteiger. Nach den ersten beiden Spieltagen steht man mit dem 0:2 gegen Apensen und 2:5 in Groden, noch ohne Punkte da.  Mal sehen, wie sie damit umgehen. Wir werden versuchen im Mittelfeld, die Schaltzentrale mit Dubbels und Gerken unter Kontrolle zu bekommen, damit sie die Angreifer um Jannik Martens nicht „füttern“ können.

Wegen der Pandemie und den damit verbundenen Auflagen, wird kein Bus zum Auswärtsspiel eingesetzt. Wir werden mit Privatwagen fahren, so Team-Manager W.Sauer.

Wir hoffen aber trotzdem auf die Unterstützung unserer Fans, wenn es am Sonntag am 20.9.2020

Um 15:00 in Mulsum um wichtige Punkte für den Klassenerhalt geht.

Rasenplatz, Mulsum , Platz 1,  Zur Loge 10, 27449 Kutenholz

_______________________________________________________________________________________________________

  Das ist die Elf der Woche in der Bezirksliga Lüneburg 4, Staffel 1

        Am 2. Spieltag schafften es mit Berry Knoop, Malte Giesemann und Luka Hublitz gleich 3 TSVer in die FuPa Elf der Woche

Diesen tollen Erfolg runden mit Jan Karstens, Markus Lenz und David Koffi-Konan drei weitere unserer Jungs ab, die es in den Spieltagskader schafften. Dieser Erfolg ist auch nur möglich , wenn die ganze Mannschaft funktioniert und erfolgreich ist. Beim nächsten Mal sind es dann vielleicht Andere die im "Rampenlicht" stehen. Es ist eine schöne Nebenerscheinung, doch an erster Stelle steht die Mannschaft.

_______________________________________________________________________________________________________

 

Der TSV schickt den Mitaufsteiger aus Hedendorf/Neukloster mit einer 7:1 Rutsche auf die Heimreise.

Die Gerber-Schützlinge hatten sich nach der Auftaktniederlage in Cuxhaven etwas vorgenommen. Bereits in der 3.Min. klingelte es im Kasten der Gäste.Ein Einwurf von F.Henning klären sie zur Mitte und die Nr.10 J.Karstens nimmt den Ball direkt und trifft über den Inenpfosten zum 1:0. Traumstart. In der 24.Min. das 2:0 durch M.Giesemann auf Vorlage von D.Koffi-Konan. Mit der rechten Innenseite knallhart unten links. 10.Min. später eine Kopie, dieses Mal N.Solle auf Giesemann und es steht 3:0. Das sollte auch der Halbzeitstand sein.

Nach dem Wiederanpfiff spielten die Gäste Alles oder Nichts. Bereits in der 49.Min. erzielt O.Stöver nach einer Flanke aus dem re. Halbfeld per Kopf das 1:3. Nun folgten 10 starke Minuten der Gäste.Keeper J.Ehnis mußte 2 mal mit Glanzparaden den Anschluß verhindern.Doch in der 60.Min. stellen die Gastgeber mit dem 4:1 durch D.Koffi-Konan auf Vorarbeit des starken N.Solle den alten Vorsprung wieder her. In der 62 Min. sieht J.Karstens, B.Knoop im Rückraum und der trifft per Traumtor aus 20m in den li.Giebel. Das war mehr als nur eine Vorentscheidung, zu dominant uns sicher spielten die Gerber-Jungs. In der 84.Min. das 6:1 durch den eingewechselten Y.Rüschmann auf Vorarbeit von D.Koffi-Konan. Den Schlußpunkt setzte der Gästetorschütze in der 89.Min. Ecke J.Karstens auf. B.Knoop, der bedrängt O.Stöver und von dessen Hinterkopf geht der Ball zum 7:1 Endstand ins Tor.

Alles in Allem eine überzeugende Leistung meiner Mannschaft, so ein sehr zufriedener Coach G.Gerber. Nun können wir mit breiter Brust am nächsten Wochenende nach MuKu fahren. In Mulsum/Kutenholz sollen die nächsten Punkte für das Ziel"Klassenerhalt" eingefahren werden.

_______________________________________________________________________________________________________

TSV Stotel - VSV Hedendorf-Neukloster II

           Duell der Aufsteiger zum Heimspielauftakt im Sportpark

l

Nach der 2:5 Niederlage beim Mitfavoriten Eintracht Cuxhaven, hatte man trotz guter Leistung das Nachsehen. Nun kommt mit der Landesligareserve der VSV Hedendorf-Neukloster ein Mitaufsteiger, der sein Auftaktspiel zu Hause gegen den Grodener SV mit 1:3 verpatzt hat.

In diesen Spielen müssen wir punkten. Ich denke ab der 2.Hälfte in Cuxhaven sind wir in dieser Liga richtig angekommen. Es herrscht ein anderes Tempo, und man hat bei seinen Aktionen deutlich weniger Zeit.In diesen Spielen, gegen Mannschaften auf Augenhöhe, gilt es die richtige Balance, zwischen Defensive und Offensive zu finden. Vollmotiviert, aber nicht übermotiviert. In dieser Liga gibt es keine einfachen Spiele. Wir müssen Spiel für Spiel, wie ein Eichhörnchen, unsere Punkte sammeln.Im besten Fall hat man dann nach der Quali-Runde nichts mehr mit dem Abstieg zu tun.Aber da die Punkte auch in die Abstiegsrunde mitgenommen werden, zählt jeder Punkt.  Wenn wir konstant, spielerisch und kämpferisch, unsere Leistung abrufen, haben wir auch die Chance auf das „große Ziel“ Klassenerhalt.

Entschieden ist nun auch die Kapitänswahl. Lüder und Luka so wie Nico S. werden auch in der Bezirksliga das Ruder in der Hand behalten. Sie haben auf  und neben dem Platz eine gute Figur gemacht, darum sieht weder das Trainerteam noch die Mannschaft einen Grund etwas zu ändern.

Wir hoffen am Sonntag auf eure Unterstützung. Wer nichts vorhat kann schon ab 12:30 unsere "Zwoote" gegen die SG Wehden/Debstedt II unterstützen.

Denkt an unser Hygienekonzept

"Frisch Auf"

_______________________________________________________________________________________________

 

Eintracht Cuxhaven - TSV Stotel 5:2  (3:1)

Trotz guter Leistung und 1:0 Führung, war beim Mitfavoriten Nix zu holen

Die 2 Gründe für die Niederlage sind schnell erzählt:so TSV Coach G.Gerber nach dem Spiel.Ein bärenstarker S.Rohwedder(2 Tore,ein Assist) und etwas fehlende Cleverness.Die Cuxhavener haben unsere Konter durch taktische Foulspiele unterbrochen, dass hätte wir in der ein oder anderen Situation auch mal tun müssen.Ich kann meiner Mannschaft absolut keinen Vorwurf machen. Wir haben mutig gespielt und Alles gegeben.

Es begann gut für die Gäste.In der 19.Min. zieht F.Henning von der rechten Seite scharf vor das Tor.T.Beckhusen fälscht ab, und TW N.Stanze kann nur noch mit dem Fuß abwehren.Der Ball landet bei.B.Knoop und der verwandelt zur Führung.In der 26.Min. kommt S.Rohwedder über links, findet keinen Anspielpunkt und haut den Ball einfach aus gut 20m ins lange Eck.In der 28. Min. fast wieder die Führung für den TSV.Doch der Ball geht knapp drüber.Auf der Gegenseite wieder die Nr.84 der Eintracht mit schönem Kopfball zum 2:1.Nur 6 Min. später hat V.Santos de Oliveira viel Zeit, er schaut und haut den Ball ins rechte Eck.

In der 48.Min kommt Rohwedder im Strafraum zu Fall, nach R mit dem Assistenten entscheidet der Schiri auf 11m. M.Milz schießt scharf ins linke Eck, doch Keeper J.Ehnis wehrt den Ball mit toller Parade zur Seite ab.In der 55.Min. Flanke T.Beckhusen von rechts, und der eingewechselte D.Koffi-Konan mit Flugkopfball zum Anschlußtreffer.In der 60.Min. fast der Ausgleich durch D.Koffi-Konan, doch der Schiri entscheidet auf Abseits.

In der 64.Min. das 4:2 durch G.Costa mit einem "Robben-Tor) von der rechten Aussenlinie nach Innen und dann mit links ins rechte Eck. (Ein Klassetor).Der TSV versucht es noch einmal und wird ausgekontert. Rohwedder,diesmal über rechts, punktgenau auf.B.Griemsmann, der zum 5:2 Endstand trifft.

Der TSV behält den Kopf oben und bereitet sich auf das erste Heimspiel gegen den Mitaufsteiger aus Hedendorf/Neukloster vor.

___________________________________________________________________________________________

 

Noch einige Statistiken aus der Saisonvorbereitung

Der TSV bestritt 10 Testspiele. Dabei gab es 5 Siege, 4 Niederlagen und ein Remis. Insgesamt schloss man die Spiele mit 33:22 Toren ab. Dreimal blieb man ohne Gegentor und nur einmal ohne eigenen Treffer.

Der beste Torschütze der Vorbereitung war Neuzugang Tom Beckhusen mit 8 Treffern.

Die besten Scorer waren Jan Karstens und David Koffi-Konan  mit jeweils 13 Scorerpunkten.

Aber wie schon gesagt,das war Vorbereitung. Ab Samstag wird es Ernst.

_______________________________________________________________________________________________________ 

Interview mit Neuzugang Marcel Kwant

            Unsere neue Nr.17 passt mit seinen 23 Jahren und seinen Charakter super ins Team

Hallo Marcel

Wie ist dein erster Eindruck von deinem neuen Team ?

Mein erster Eindruck ist richtig gut.Ich habe mich vom ersten Tag an sofort wohl gefühlt.

Was waren deine Hauptbeweggründe für deinen Wechsel nach Stotel ?

Ein Beweggrund war mein Kumpel Fabian Kasten,der hat mir gesagt, dass in Stotel ein junges Top-Team zusammenwächst und ich einfach mal mit trainieren soll.Das hat sich dann auch bestätigt.

 

Du hast im April 2018 dein letztes Pflichtspiel für LTS B`haven gemacht.Was waren die Gründe für die lange Pause?

Diese lange Unterbrechung ergab sich durch eine hartnäckige Verletzung am rechten Sprunggelenk, welche ich operieren lassen mußte. Nun fühlt es sich wieder ganz gut an.

Wo siehst du deine Stärken,mit der du der Mannschaft helfen kannst?

Meine Stärken sind die Erfahrung, welche ich bereits in höheren Ligen sammeln konnte und mein Athletik.

Auf welcher Position siehst du dich ?

Ich kann im Mittelfeld auf beiden Seiten spielen, fühle mich aber auch zentral ganz gut aufgehoben.

Was ist dein persönliches Ziel in deiner ersten Saison mit dem TSV ?

Mein Ziel ist es mich mit dem TSV in der Bezirksliga gut zu etablieren und erfolgreich Fussball zu spielen, und einfach Spaß haben.

Herzlich willkommen beim TSV. Wir wünsch dir viel Erfolg und Spaß und vor Allem Gesundheit.

Frisch Auf 

_______________________________________________________________________________________________________

Neuzugang T.Beckhusen will auch in der Bezirksliga regelmäßig treffen.

 

Eintracht Cuxhaven – TSV Stotel   Samstag 5.9.20 um 16:00

Saisonauftakt bei einem Mitfavoriten

 

Viel schwerer hätte der Start in die Bezirksliga-Saison für den TSV nicht kommen können.

Die Eintracht hat in der Vorbereitung alles in Grund und Boden geschossen. Zweimal siegte man sogar zweistellig. Lediglich gegen den sehr ambitionierten Landesligisten aus Ahlerstedt/Ottendorf , setzte es eine 2:9 Schlappe. Mit S.Rohwedder hat man wohl einen Ausnahmestürmer im Kader. Mit 1,91 m Größe und seiner Beidfüßigkeit, ist er in jeder Situation brandgefährlich. Sicher wird es ein Punkt sein, ihn so gut es geht aus dem Spiel zu nehmen, aber da sind auch noch ganz viele andere starke Akteure im Team.

Aber auch der TSV hat in der Vorbereitung, gegen starke Gegner, richtig gute Spiele geliefert.

Sicher ist die Eintracht der Favorit, und das Momentum spricht auch für die Hausherren. Sie gewannen das letzte Testspiel mit 2:1 gegen SFL, und der TSV verlor 0:4 gegen LTS. Aber wir haben nichts zu verlieren. Wir werden versuchen unseren Fussball zu spielen und Alles rauszuhauen, dann werden wir sehen was herauskommt. Wir freuen uns richtig auf diese Saison, so TSV Coach G.Gerber.

Bitte denkt daran! 

Alle Personen (auch die Spieler und Offiziellen) unbedingt an die Mund-Nasen Maske denken. Bis zum Betreten des Sportplatzes und bis zu den Umkleidekabinen.

Auch unsere Fans benötigen eine Maske und eine Sitzgelegenheit. Stehplätze sind nicht erlaubt.

Bitte parkt auf dem Wochenmarkt-Parkplatz und benutzt den Eingang an der Rundturnhalle. Achtet auf die 1,5m Abstand.

_______________________________________________________________________________________________________

Interview mit "Neuzugang" Corvin Schmidt

Wie ist dein erster Eindruck von der Mannschaft ?

Vom ersten Eindruck kann man ja nicht sprechen,da ich einen Großteil aus meiner Stoteler Vergangenheit kenne, und mit mehreren auch privat weiterhin befreundet war.Das ist natürlich ein Top-Haufen mit vielen unterschiedlichen Charakteren und ich freue mich ein Teil davon zu sein.

Was waren deine Beweggründe für deine jetzt schon zweite Rückkehr zum TSV ?

Ich war mir nach zahlreichen verletzungsgeplagten Monaten unsicher,ob ich meine Fussballschuhe an den Nagel hängen sollte,sodass ich mich nach längerem Auslanaufenhalt zwischenzeitig für eine Aufgabe mit einem geringeren Zeitaufwand entschied.Da ich nun mein Studium beendet habe und wieder fit fühle,hat mich mein Ehrgeiz wieder gepackt.Nach unserem damaligen Abstieg aus der Bezirksliga mit dem TSV möchte ich meinen Teil dazu beitragen,dass das nicht noch einmal passiert.

Auf welcher Position siehst du dich ?

Überall da,wo unser Trainer mich sieht,wobei ich das Tore schießen bekannterweise anderen Mitspielern überlasse.Präferiert natürlich auf der Position des Außenverteidigers. 

Wo siehst du deine Stärken, mit der du der Mannschaft helfen kannst?

Ich sehe meine Stärken definitiv im läuferischen Bereich und im Zweikampfverhalten.

Was ist dein persönliches Ziel in dieser Saison mit dem TSV ?

Mein persönliches Ziel ist es,meinen Teil dazu beizutragen, dass wir uns in der Bezirksliga etablieren können.Selbstverständlich erhoffe ich mir eine verletzungsfrei Saison.Für die kommenden zwei Monate besteht meine Aufgabe jedoch darin,eine ziemlich unerklärliche Sperre meines alten Vereins bis November abzusitzen.

Willkommen zurück in der TSV-Familie

_______________________________________________________________________________________________________

Leher TS gewinnt 4:0 in Stotel

Die Leher TS hat sich mit einem Sieg für den Saisonstart in der Fußball-Bremen-Liga eingespielt. Die Bremerhavener gewannen beim Bezirksliga-Aufsteiger TSV Stotel mit 4:0.

Gökhan Yücel brachte LTS kurz vor der Pause (40. Minute) in Führung. Unmittelbar nach dem Wechsel schlug es dreimal im Stoteler Tor ein. Dejan Manjlovic (47.), erneut Yücel (52.) und Jan Niklas Kersten (53.) erzielten die weiteren Treffer für LTS.

Nach den zum Teil sehr guten Leistungen, gegen die beiden anderen Bremerhavener Bremenligisten, klappte es heute nur in der ersten Halbzeit. Bis zum Samstag (Punktspielauftakt bei Eintracht Cuxhaven), haben wir noch 3 Trainingseinheiten. Hier wollen wir uns den letzten Feinschliff holen.: so Coach G.Gerber.

Der Gegner und Mitfavorit der Bezirksliga ,Eintracht Cuxhaven, hatte gerade die SFL Bremerhaven mit 2:1 besiegt. Wir wissen welch schwere Aufgabe da am Samstag wartet, aber wir vertrauen auch unseren Jungs. Wir wollen uns so teuer wie möglich verkaufen, und versuchen mutig unseren Fussball zu spielen. Und wer weiß, nach einer misslungenen Generalprobe folgt oft eine gelungene Premiere.

_______________________________________________________________________________________________________

FC Lune - TSV Stotel  0:4

                                                                     Souveräner Erfolg beim Nachbarn

Die Gerber Jungs legten beim FC Lune los, wie die Feuerwehr.Bereits in der 1.Min. traf Stürmer D.Koffi-Konan den Innenpfosten, von da sprang der Ball dem Keeper in die Arme.In der 13.Min. dann die Führung D.Koffi-Konan legt auf links raus und Y.Rüschmann macht per Flachschuß das 1:0.In der 14.Min. schon das 2:0 durch Y.Rüschmann, dieses Mal war T.Beckhusen der Vorbereiter.In der 17.Min. fast das 3:0 durch F.Tietjen, doch die Latte rettet.Danach verflacht das Spiel.

In der 2.Hälfte bringt Coach Gerber 7 Neue. In der 52.Min. dann das 3:0 für den TSV. Genialer Pass von J.Karstens in den Lauf von T.Beckhusen und der eiskalt ins lange Eck.In der 72.Min. trifft Solle nur den Pfosten, aber den Abpraller verwertet N.Kuck zum 4:0.In der 2.Hälfte hielt der Keeper der Hausherren T.Hünecke sein Team mit einigen tollen Paraden bei einem akzeptablen Ergebnis.Danach hatten auch die Hausherren Pech mit einem Lattenschuss. Sonst ließ der Bezirksliga-Aufsteiger kaum etwas zu.

Nun folgt der letzte Test am So. um 15:00 im Sportpark gegen LTS Bremerhaven, bevor es dann am 5.9.20 um 16:00 ernst wird in Cuxhaven bei der Eintracht.

_______________________________________________________________________________________________________

 

TSV - ESC Bremerhaven 1:2

                                           Erneute Niederlage gegen einen Bremenligisten nach guter Leistung

Nach verschossenem Foulelfmeter (L.Knoop scheiter an M. Klobke) blieb nichts Zählbares für die Gerber Jungs.Wiedermal hat man gezeigt, dass man gauch gegen höher spielende Mannschaften mithalten kann. In der 21.Min. gehen die Gäste nach einem abgefälschten Freistoß von B.da Silva Oliveira in Führung.3 Min. später hebelt der TSV die Abwehr der Gäste, mit einem schönen Schnittstellenpas aus. T.Beckhusen um spielt noch Keeper M.Klobke und schiebt eiskalt ein.In der 66.Min. dann das 1:2 durch P.Schönewolf aus stark abseitsverdächtiger Position. Die TSV Abwehr war sich sicher und hat das Spielen eingestellt. Da muss man einfach cleverer sein und weitermachen.Man kann sich nie Sicher sein, ob der Assistent es anzeigt.In der 68.Min. kann D.Koffi-Konan nur noch durch ein Foul gebremst werden.Den fälligen Elfer hielt TW M.Klobke gegen L.Knoop. In der 80.Min. noch eine ROTE Karte gegen B.da Silva Olivera (Nachtreten gegen J.Karstens). Doch die Hausherren schafften den verdienten Ausgleich nicht mehr.

Nun noch 2 Spiele, Do.27.8.20 um 20:00  beim Nachbarn FC Lune und am Sonntag um 15:00 gegen den  3. Bremenligisten LTS Bremerhaven (Das Spiel findet im Sportpark statt). Am 6.9.20 geht es dann los ,Auswärtsspiel bei Eintracht Cuxhaven. Viel schwerer hätte der Start nicht sein können, aber die Gerber-Jungs haben gezeigt das sie mithalten können.

_______________________________________________________________________________________________________

TSV - SFL Bremerhaven 3:5

Unglückliche Niederlage in den Schlussminuten

Der TSV macht ein richtig gutes Spiel gegen den letzjährig 4.der Bremenliga. Die Gäste gehen bereits in der 2.Min. durch FE von M.Gagelmann in Führung.Dann kämpft sich der TSV ins Spiel. In der 26.Min. genialer Doppelpass von B.Knoop und N.Kuck.Letzterer schiebt den Ball ins lange Eck zum 1:1. In der 38.Min. FE für den TSV.D.Koffi-Konan wird im Strafraum gelegt. J.Karstens läuft an ,doch Keeper Theulieres pariert. J.Karstens wird beim Nachschuß gefoult, doch kein Pfiff. Quasi im Gegenzug machen die Gäste das 1:2 durch M.Tatje.

In der 2.Hälfte erhöht J.Bünting(55.Min.) auf 3:1 für die Gäste. In der 58.Min. erneut Foul an D.Koffi-Konan und wieder FE.Diesmal B.Knoop unten links zum 2:3.In der 70.Min. toller Pass in die Schnittstelle von B.Knoop.T.Beckhusen setzt sich gegen 2 Gegenspieler durch und markiert den Ausgleich zum 3:3.In der 88. und 90. Min. markiert der beste Mann der Gäste M.Gagelmann noch 2 Treffer für die Gäste.

Der TSV verliert nach guter Leistung unglücklich mit 3:5.

Am Sonntag geht es weiter gegen den nächsten Bremenligisten ESC Geestemünde.

_______________________________________________________________________________________________

Der Spielplan für die Bezirksliga Lüneburg IV steht

Zum Auftakt gleich ein richtiger Kracher

Der TSV Stotel startet mit einem Auswärtsspiel bei Eintracht Cuxhaven. Anpfiff am 6.9.20 um 15:00. Eine Woche später erwartet der TSV den Mitaufsteiger aus Hedendorf/Neukloster zum Heimauftakt im Sportpark.

Den kompletten Spielplan, findet ihr demnächst auch auf dieser Seite.

_______________________________________________________________________________________________

TSV Stotel- VSK Osterholz-Scharmbeck 2:2

                                                              Nach 0:2 noch zum Remis

                          Nach Treffern von B.Knoop und J.Karstens konnte der schnelle 0:2 Rückstand noch aufgeholt werden.

Gegen den Bezirksligisten aus dem Kreis Osterholz hatte der TSV die ersten beiden Chancen.Doch dann erlaubte man sich 2 Ballverlußte in der Vorwärtsbewegung und es stand 0:2. (7. und 17.Min.) Nun hatten die Gäste das Momentum und der TSV mußte den Schock erstmal überwinden. In der 38.Min. dann Eckball für den TSV, B.Knoop wird beim Kopfball weggestoßen und es gibt FE für den TSV. "Berry" Knoop übernimmt selbst die Verantwortung und trifft gewohnt sicher zum 1:2. So auch der Pausenstand.

Nach der Pause übernahm der TSV mehr und mehr das Kommando.Gute Chancen durch T.Beckhusen und Y.Rüschmann blieben ungenutzt. In der 66.Min. dann der längst überfällige Ausgleich. Wiederum nach einer Ecke von N.Kuck.Die Gäste wehren den Ball ins Zentrum ab, da steht J.Carstens und hämmert die Kugel aus 20m ins Netz. Jetzt spielte nur noch der TSV, verpasste es aber den Sack zuzumachen. So blieb es beim 2:2.

Coach Gerber war insbesondere mit der 2.Halbzeit sehr zufrieden.Die Mannschaft findet sich immer mehr, und spielt guten Fußball.

Die nächsten 3 Gegner sind allesamt in der Bremenliga zu Hause. SFL Bremerhaven, LTS Bremerhaven und der ESC Geestemünde.

____________________________________________________________________________________________________________

Starke Anfangsphase bringt Stotel den Sieg

                                                          Torreiche Begegnung im Sportpark

                                                 TSV schlägt den SV Brake mit 5:3

Der TSV Stotel ist in die Siegspur zurückgekehrt. Auf eigener Anlage legte der Bezirksliga-Aufsteiger im Duell mit dem SV Brake einen furiosen Start hin, geriet im zweiten Durchgang kurzzeitig ins Wanken, um am Ende einer turbulenten Partie die Nase vorn zu haben.
Noch am Samstag unterlag der TSV dem Braker Ligakonkurrenten Abbehausen mit 2:4. Diesmal trat die Elf von Gerald Gerber vor allem im ersten Abschnitt hochkonzentriert auf. Koffi-Konan erzielte nach gerade einmal 180 Sekunden das 1:0 für die Platzherren, die kurz darauf nachlegten. Knoop erhöhte nach einer Ecke auf 2:0 (11.). Noch vor dem Seitenwechsel besorgte der Stoteler Königstransfer per Elfmeter - nach Foulspiel an Koffi-Konan - das 3:0. Nach dem Seitenwechsel fand der SVB besser ins Geschehen hinein. Das 3:1 durch Heinemann nur vier Minuten nach Wiederanpfiff brachte ein wenig Hoffnung zurück. Keine drei Zeigerumdrehungen später stellte Koffi-Konan den Drei-Tore-Abstand wieder her. Geschlagen gaben sich die Gäste dennoch nicht. Heinemann und Ince per Strafstoß verkürzten binnen weniger Minuten auf 4:3. Bis zur 74.Minute mussten die Stoteler um den Sieg bangen, dann sorgte ein vom erneut sehr umtriebigen Koffi-Konan provoziertes Eigentor für die Entscheidung.
Der TSV Stotel gewinnt somit sein viertes von fünf Vorbereitungsspielen und steht bei bereits 23 eigenen Toren. Die erfolgreiche Bilanz soll am Samstag im Heimspiel gegen den VSK Osterholz-Scharmbeck ausgebaut werden.

_______________________________________________________________________________________________________

Nun hat es auch den TSV erwischt

                                                   TSV unterliegt dem TSV Abbehausen mit 2:4

Im 4.Testspiel setzte es nun die erste Niederlage. In einem Spiel auf Augenhöhe, waren die Gäste einfach efektiver. Sie gingen in der 9.Min. durch einen 20m Flachschuß ins li.Eck von F.Radu in Führung.Danach ließ der TSV Großchancen aus, unter anderem traf D.Koffi-Konan nur das Lattenkreuz.In der 45 Min. erhöhten die Gäste nach einem Konter auf 0:2 durch A.Dettmers.

In der 2.Hälfte machte der TSV Druck.In der 57.Min. dann FE für die Gäste.M.Müllel nagelte den Ball an die Querlatte, das wäre mehr als nur eine Vorentscheidung gewesen. So kam der TSV nach schönem Zuspiel von J.Carstens durch T.Beckhusen zum 1:2.(74.) in der 85.Min. dann der verdiente Ausgleich durch D.Koffi-Konan nach Vorarbeit D.Nancken. Nur 2 Min. später ließ D.Koffi-Konan dann eine 1000 %ige liegen, den darauf folgenden Konter nutzten die Gäste zum 2:3. FE von D.Wago .Als die Stoteler Alles auf eine Karte setzten fiel in der 90+6 Min. noch das 2:4 nach Konter von B.Kapakli.

Die Anfälligkeit für Konter, hat uns heute "das Genick gebrochen" so TSV Coach G.Gerber.

Für Stotel geht es nun am Di.11.8.20 um 19:30 weiter gegen den Bezirksligisten SV Brake.

___________________________________________________________________________________________

TSV gewinnt auch das 3.Testspiel

                                     Gegen LTS II sprang nach 1:2 Halbzeitrückstand noch ei deutliches 6:2 herraus

Mit absoluten Notkader, aber unbendigen Willen gewinnen die Gerber-Jungs auch das 3.Testspiel. Bereits in der 6.Min. erzielt T.Beckhusen auf punktgenaue Flanke D.Koffi-Konan die frühe Führung.Danach lassen die Hausherren viele gute Möglichkeiten liegen.In der 31.Min. fällt das 1:1 durch ein sehr unglückliches Eigentor von D.Seidel.Doch es kommt noch schlimmer ,in der 42.Min. die Führung der Gäste nach Ballverlußt  bei eigenem Eckball.R-V.Margineu erzielt per Lupfer das 1:2.

In der 2.Hälfte gaben die Gerber Jungs richtig Gas.In der 52.Min. der Ausgleich durch Y.Rüschmann.In der 60. wurde der quirlige D.Koffi-Konan im Strafraum gelegt. Spielmacher J.Karstens eiskalt zum 3:2. In der 71.Min. der nächste Foulelfmeter an F.Henning. Wiederum J.Karstens zum 4:2. Das 5:2 besorgte Y.Rüschmann im Nachschuss. In der 89 Min.krönte D-Koffi-Konan seine gut Leistung. F.Henning spiele ihm punktgenau an, ein Kontakt und unten links schlägt die Kugel zum 6:2 Endstand ein.

Mit nunmehr 3 Siegen und 16:2 Toren geht man selbstbewußt ins nächste Spiel.

Am Samstag erwartet der TSV den TSV Abbehausen aus der Bezirksliga Jade-Weser-Hunte .

_______________________________________________________________________________________________________

Neuzugang Tom Beckhusen glänzt mit 3 Treffern und einem Assist.

TSV schlägt BW Stubben mit 7:0 

                      T.Beckhusen und David Koffi-Konan mit jeweils 4 Scorerpunkten

Das Stoteler Sturmduo war vom Gegner nie in den Griff zu kriegen.Obwohl die Stoteler vom Vormittag noch eine 2 stündige Trainingseinheit in den Knochen hatten,drehte die Mannschaft von Coach G.Gerber nach der Pause richtig auf. Erst in der 45.Minute erzielte der Stoteler Linksverteidiger T.Henning den 1:0 Führungstreffer. Nach der Pause legten die Hausherren dann eine Schippe drauf. Keine 60 Sekunden nach Wiederanpfiff erhöhte F.Henning auf 2:0. Zwischen der 46. und 67 Min. erhöhten J.Karstens,D.Koffi-Konan und 3 mal T.Beckhusen auf 7:0 . Der TSV hatte noch reichlich Chancen das Ergebnis noch höher zu gestalten. Aber der heute beste Mann bei den Gästen ,der Torhüter, verhinderte mit einigen tollen Paraden eine noch höhere Niederlage für seine Elf.

Für den TSV geht es am Di. 19:30 weiter gegen die LTS II (Bezirksliga Bremen).

_______________________________________________________________________________________________________

Staffeleinteilung der Bezirksliga Lüneburg IV liegt vor

Liga wird im Reißverschluss Verfahren in 2 Gruppen  geteilt

Nicht wie von den Meisten erwartet regional, sondern nach Tabellenplätzen im Reißverschluss Verfahren geht die Bezirksliga in die Saison 20/21. Auf Grund der Corona-Pandemie fällt der Bezirkspokal komplett aus.

Staffel 1: MTV Bokel, SG Stinstedt, TSV Stotel, Eintracht Cuxhaven, Drochtersen/Assel III, Grodener SV, Hedendorf/Neukloster II,

 Mulsum/Kutenholz, FC Oste/Oldendorf; TSV Apensen

Staffel 2: SG Frelsdorf-Appeln-Wollingst, FC Geestland, TSV Otterndorf, Eiche Bargstedt, Rot-Weiß Cuxhaven, MTV Hammah, VfL Horneburg,

Eintracht Immenbeck, TSV Wiepenkathen

 

Gespielt wird in den Hauptrunden Jeder gegen Jeden mit Hin- und Rückspiel. Nach Abschluss dieser Qualifikationsrunde erfolgt eine Aufteilung in Meister- und Abstiegsrunde. Dabei werden die bis dahin erzielten Punkte mitgenommen. Dafür entfallen alle Duelle, die bereits in der Qualifikation ausgetragen wurden.

So fallen an an Stelle von 36 Spieltagen nur maximal 28 an. (18 in der Hauptrunde und 10 in der Aufstiegs- bzw.Abstiegsrunde).

Der Saisonstart wurde vorerst auf das erste Septemberwochenende terminiert.

_______________________________________________________________________________________________________________________________

 

Doppeltorschütze Gerrit -Max Staschel

TSV gewinnt das erste Testspiel mit 3:0

gegen den SC Ovelgönne

Nach einer sehr ausgeglichenen ersten Hälfte, stand es leistungsgerecht 0:0. Nach der Pause übernahmen die Hausherren mehr und mehr das Kommando, wobei die Gäste mit ihren Kontern immer gefährlich blieben.Die ersten beiden Treffer fielen nach Ecken von N.Solle. In der 51.Min. erreichte er Rückkehrer B.Knoop am 2.Pfosten, der keine Mühe hatte den Ball unterzubringen.In der 71.Min. dann das 2:0 von G.M.Staschel ,aus dem Gewühl herraus. Das 3:0 besorgte wiederum G.M.Staschel nach schöner Vorarbeit von Neuzugang T.Beckhusen.

Am nächsten Samstag geht es weiter gegen Blau-Weiss Stubben aus der 1.KK Cuxhaven.

_______________________________________________________________________________________________________

Nun hat es endlich geklappt

Nach mehreren Versuchen ist der junge Offensiv-Allrounder nun doch beim TSV gelandet

 

Nun hat Coach G.Gerber einen weiteren Wunschspieler bekommen. Wir hatten schon mehrmals versucht Tom von einem Wechsel zum TSV zu überzeugen,aber irgendwie hat es von der einen oder anderen Seite nie richtig gepaßt. Jetzt gibt Tom uns einen kurzen Einblick, warum er gerade jetzt zum TSV gekommen ist.

Hallo Tom,erst einmal Herzlich Willkommen in der TSV Familie.Nach einigen Einheiten, schilder uns doch mal deine ersten Eindrücke.

Die sind sehr positiv! Es macht richtig Spaß mit den Jungs.Alle sind hungrig und hauen sich im Training voll rein.

Was waren deine Beweggründe nun doch zum TSV zu wechseln?

Ich habe nun meine 3jährige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, und hatte gute und vor allem ehrliche Gespräche mit Gerald und "Zange". Beide haben mir aufgezeigt,welchen Part ich in der Mannschaft einnehmen soll, und das hat mir sehr zugesagt.

Wo siehst du deine Stärken,mit der du der Mannschaft helfen kannst ?

Ich sehe meine Stärken vor allem im läuferischen Bereich, im Torabschluß und das ich auf allen Offensivpositionen variabel einsetzbar bin.

Trotz deines jungen Alters hast du ja schon einiges im Fußball erlebt.In welchen Vereinen hast du gespielt, und was waren deine größten Erfolge.

In der Jugend war das vorallem der Aufstieg mit JFV Biber in die Landesliga.Im Herrenbereich der Aufstieg mit der SG La/Bü/Neu in die Kreisliga Cuxhaven.

Wo siehst du, nach so kurzer Zeit die Unterschiede zwischen der SG und dem TSV?

Ich denke das vor allem das Trainingsniveau höher ist, der Konkurenzkampf verlangt den Spielern in jeder Einheit Alles ab.

Was ist dein persönliches Ziel, in der 1. Saison beim TSV?

Erstmal dass wir uns mit der Mannschaft in der Bezirksliga etablieren, und so schnell wie möglich nichts mit dem Abstieg zu tun haben.Ich freue mich richtig auf die Derbys. Persönlich möchte ich verletzungsfrei bleiben, und nätürlich so viel wie möglich spielen.

 

Auch dieses kurze Interview führte " Mr. Liveticker"

_______________________________________________________________________________________________________

 

 

Hurra, es geht endlich wieder los

Nachdem in dieser Woche wieder Training mit Körperkontakt erlaubt war, dürfen ab nächster Woche auch wieder Testspiele durchgeführt werden. Das Trainerteam um Gerald Gerber plant bis zum Saisonstart (vorgesehen 30.08.20) 7 oder 8 Testspiele. Einige Gegner stehen bereits fest. Die genauen Termine, findet ihr hier.

Wir werden ab 21.7.20 die Vorbereitung beginnen, und dann ab 24.7.20, die ersten Testspiele bestreiten.

Die ersten Testspieltermine stehen fest

Fr. 24.07.20 19:00              TSV-SC Ovelgönne

Sa.01.08.20 15:30              TSV-BW Stubben

Di. 04.08.20 19:30              TSV-LTS Bremerhaven II

Sa.08.08.20 15:00              TSV-TSV Abbehausen

Di.11.08.20  19:30              TSV-SV Brake

Sa.15.08.20 15:00              TSV-VSK Osterholz-Scharmbeck

Di.19.08.20  19:30              SFL Bremerhaven-TSV          ______________________________________________________________________________________________________

Kaderplanung beim TSV ist abgeschlossen

                              Die Mannschaft für die Bezirksligasaison 20/21 steht

Mit seinen 4 Neuzugängen Berry Knoop,Marcel Kwant,Corvin Schmidt sowie Tom Beckhusen ist Coach Gerber mehr als zufrieden. Alle 4 sind nicht nur gute Fussballer, sondern auch gute Jungs, die einfach in unser homogenes Team passen. Die Stimmung im Kader ist zur Zeit überragend.Wir haben beim freiwilligen "Corona-Training" so wie beim ersten Mannschaftstraining am Dienstag immer zwischen 20 und 25 Spieler dabei gehabt. Wenn man beim Training 11 gegen 11 spielen lassen, kann ist das Super für das Trainerteam.Es ist auch eine Freude,wenn man sieht mit welchem Engagement die Jungs bei der Sache sind. Wir werden nun noch 2 Wochen jeweils eine Einheit machen, und dann ab 21.7.20  in die Vorbereitung einsteigen. Dann heißt es bis zu 4 Einheiten pro Woche.Wir müssen körperlich top fit sein. Eventuell erwartet uns eine Saison mit 19 Mannschaften.Das würde bedeuten 36 Pflichtspiele in der Liga, dazu noch Pokal. Dafür haben wir, nach unseren Möglichkeiten, einen richtig guten Kader zusammengestellt. Im Moment gehen wir von einem Saisonstart im September aus.Sollte sich der Saisonstart weiter verschieben,könnte die Bezirksliga auch in 2 Staffeln geteilt werden. Wenn sich wider Erwarten die Lagge verändert ,werden wir unsere Vorbereitung anpassen. Wir Alle, Spieler, Trainerstab und Staff , können es kaum erwarten, dass es wieder los geht.

Bald geht es weiter mit dem nächsten Interview. Mr.X und Mr.Liveticker

_______________________________________________________________________________________________________ 

     Rückkehrer und Hoffnungsträger

     Berend Knoop nach seinen ersten Eindrücken

 

Wie ist der erste Eindruck von der jungen Mannschaft?

Sehr positiv. Wir haben wirklich viele talentierte Jungs dabei, die auch schon sehr reif vom Kopf her sind. Zudem herrscht ein gutes Klima innerhalb der Mannschaft.

 

Was waren die Gründe für die Rückkehr zum TSV?

 

Da gibt es mehrere Gründe. Durch die doch sehr hohe Belastung in Hagen habe ich die Probleme mit meinem Knie, die ich nach meiner letzten OP Ende 2018 hatte, nicht mehr richtig in den Griff bekommen. Zudem ist der zeitliche Aufwand in Stotel deutlich geringer als in Hagen, was mir berufsbedingt auch in die Karten spielt.

Mit welchen Gefühlen blickst du zurück auf 5 Jahre Hagen?

Durchweg mit positiven Gefühlen. Hagen ist ein super geführter Verein, der zeigt wie man mit relativ wenigen Mitteln das Maximum rausholen kann. Ich habe 3 richtig gute Trainer miterlebt und durfte mit vielen geilen Kickern zusammenspielen. Da sind auch viele Freundschaften entstanden, die über den Fußball hinausgehen. Unvergessen bleibt natürlich der Aufstieg 2018 in die Oberliga, als wir Pfingstsamstag Meister wurden und quasi 3 Tage durchgefeiert haben. Vermissen werde ich natürlich auch die besondere  Atmosphäre bei den Heimspielen an der Blumenstraße.

Als ein Spieler mit langjähriger Landes- und Oberligaerfahrung sind die Erwartungen natürlich

     sehr hoch an deine Person. Besteht nicht vielleicht sogar die Gefahr, dass die Erwartungen an

     deine Person zu hoch werden könnten?

          Ich habe damit kein Problem, denn ich habe ja selbst hohe Erwartungen an mich. Aber natürlich, unabhängig von der Liga, gewinnt kein              Spieler die Spiele allein. Und ich muss mir meinen Platz im Team auch erst erkämpfen. Nur weil ich jetzt 5 Jahre in Hagen gespielt habe                bedeutet das ja nicht, dass ich einen Freifahrtschein habe

          Auf welcher Position spielst du selbst am liebsten, bzw. wo kannst du der Mannschaft am  

  besten weiterhelfen?

Auf der 6 fühle ich mich am wohlsten und ich glaube, dass ich da der Mannschaft am meisten helfen kann. Aber am Ende entscheidet das natürlich der Trainer.

Was hat es denn mit deiner Rückennummer auf sich ?

Meine 7 war nicht frei, die 17 zu klein. Da war die 27 der nächste logische Schritt

Zum Schluss würde uns noch interessieren, wie deine persönlichen Ziele aussehen für deine

             hoffentlich lange Zeit in Stotel?

Persönlich wünsche ich mir natürlich, dass ich verletzungsfrei bleibe und der jungen Mannschaft mit meiner Erfahrung helfen kann. Auf lange Sicht möchte ich mich mit dem TSV in der Bezirksliga etablieren. Das Potenzial ist auf jeden Fall dafür da.

 

Das Interview führte „Mr.Liveticker“    Nico Fischer

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Nun ist es auch offiziell

Der TSV spielt wieder in der Bezirksliga

Auf dem außerordentlichen Verbandstag des NFV wurde heute beschlossen, die Spielzeit 19-20 abzubrechen.Die Aufsteiger wurden durch Quotientenregelung ermittelt.Mit uns wird die SG FAW in die Bezirksliga gehen.Absteiger wird es nicht geben.

 

1. TSV Stotel   Spielquotient   2,53   erzielte Punkte/Spiele

2. SG FAW       Spiequotient    2,33   erzielte Punkte/Spiele 

 

TSV Stotel rüstet weiter auf

Mit Marcel Kwant (23) kommt ein weiterer Neuzugang zur der Gerber-Truppe.

Marcel ist zwar noch jung, hat aber schon reichlich Erfahrung gesammelt. Nach seiner Zeit beim JFV Bremerhaven (Regionalliga Nord), zog es ihn zum Bremen-Ligisten LTS Bremerhaven. Nachdem er wegen einer Verletzung in der Saison 19/20 pausiert hat, zieht es ihn nun aufs Land.

Sein sportliches Highlight, war mit Sicherheit sein 90 minütiger Einsatz am 12.8.2017 im DFB-Pokal gegen den 1.FC Köln.

Mit Marcel ist die Kaderplanung für die neue Saison (dann wohl in der Bezirksliga) damit abgeschlossen. Wir sind sicher, dass er sowohl fussballerisch, als auch charakterlich gut in unsere Truppe passt. Es kommt eine lange und schwere Saison auf uns zu. Niemand kann sagen, wann wir starten, aber personell sind wir gerüstet.

Marcel wir wünschen die viel Spaß und Erfolg bei unserem TSV.

Willkommen in der TSV Familie

_______________________________________________________________________________________________________

Ein weiterer Rückkehrer für den TSV

                                      Corvin Schmidt spielt wieder für die "Gerber-Kicker"

Der TSV bastelt weiter an seinem Kader, der sehr wahrscheinlich in der Bezirksliga Lüneburg IV antreten wird. Mit Corvin bekommen wir einen eminent schnellen Aussenverteidiger zurück. Er wird keine Anpassungsschwierigkeiten haben, er kennt einen Teil der Mannschaft und den gesamten Staff und Trainerstab. :so Coach G.Gerber

Verlassen wird den TSV dagegen Vico Schwiers. Den Studenten zieht es wohl zu seinem Bruder Jarno zum TUSPO Surheide.

Vermutlich wird noch ein Spieler dazukommen, dann sind wir komplett für das Abenteuer Bezirksliga.Dieses Mal wollen wir uns dort etablieren.Durch die zweimalige Zugehörigkeit, mit insgesamt 3 Saisons, wissen wir was uns dort erwartet. Wir sehen uns gut aufgestellt ,für eine lange und schwere Saison, mit vermutlich 19 Mannschaften. Die endgültige Entscheidung hierüber fällt am 27.6.2020 auf dem Verbandstag.

Welcome back Corvin.

_______________________________________________________________________________________________________

Hochkarätige Verstärkung für den TSV Stotel

Berend Knoop kehrt zu seinem Heimatverein zurück

Nach 5 Jahren in der Landesliga und Oberliga beim FC Hagen/Uthlede wieder zurück in Stotel.

Das ist ein richtiger Glücksgriff für uns, sind sich alle Verantwortlichen einig. Berry ist nicht nur ein hervorragender Fußballer, sondern auch ein toller Typ.

Die Rückkehr erfolgt aus einem Mix aus beruflichen Gründen und dem enorm hohen Zeitaufwand und seiner Verletzungshistorie, nun doch eher als erwartet. So kann er nun noch einmal mit seinem großen Bruder, Mannschaftskapitän Lüder Knoop, zusammenspielen. Wir gehen ja nun nach allen Meldungen, davon aus, nächste Saison in der Bezirksliga zu spielen. Da ist so eine Verstärkung Gold wert. Von seiner Erfahrung kann das ganze junge Team profitieren, ist sich Coach Gerald Gerber sicher.

Die ganze „TSV Familie“ wünscht dir viel Spaß und Erfolg

Welcome back „Berry“

_______________________________________________________________________________________________________

 

 

Gute Nachrichten in Stotel

Das gesamte Funktionsteam um Gerald Gerber bleibt dem TSV auch in der neuen Saison erhalten.

Auch der komplette Spielerkader der jetzigen Saison hat bereits fest  zugesagt.

Lediglich bei Vico Schwiers wissen wir noch nicht, wie es mit seinem Studium weitergeht,er hat ja auch in der laufenden Saison nur ein Spiel gemacht. 

Und der erste Neuzugang ist auch in "trockenen Tüchern"

Tom Beckhusen wechselt zur neuen Saison zum TSV Stotel.

Mit Tom bekommen wir einen jungen, technisch- und abschlussstarken Stürmer. Wir haben es ja schon einmal probiert, aber nun hat es wohl auf beiden Seiten gepasst.: So TSV Coach Gerald Gerber

Tom wurde am 14.12.1998 geboren, und hat nach seiner Jugendzeit für die SG Stinstedt und die SG La-Bü-Neu gespielt.

Er hat in seinen bisherigen „Herrenjahren“ in 61 Spielen 33 Treffer und 17 Assists erzielt.

 

Wir freuen uns Tom in der TSV Familie aufzunehmen.

_______________________________________________________________________________________________________

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Turn- und Sportverein "Frisch Auf" Stotel v. 1896

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.