Hier finden Sie uns:

FC Oste/Oldendorf  - TSV Stotel

Flutlichtspiel am Freitag 29.10.21 um 20:00

Der FC geht mit Rückenwind in die Partie.Hat man doch am Wochenende die SG Stinstedt mit 2:1 besiegt. Der TSV dagegen musste eine sehr unglückliche Heimniederlage gegen den Grodener SV hinnehmen. Zwei spielentscheidende Szenen brachten Coach Gerber auf die Palme. Das Siegtor der Gäste fiel aus,zumindest, stark abseitsverdächtiger Position.Die zweite Szene in der 85.Min., da übersah der Schiri ein klares Handspiel im Strafraum der Grodener, und nahm dem TSV so die Chance auf einen verdienten Punktgewinn. Aber das müssen wir nun abhaken , so Coach G.Gerber.

Wir stehen noch immer auf Platz 4, und somit über dem Strich und da wollen wir auch bleiben. Mit den 11 Gegentoren in den bisher 10 Spielen, können wir sehr zufrieden sein. Es hapert in der Offensive.Die 11 geschossenen Treffer sind viel zu wenig für unser Potential.Das müssen wir, am besten schon am Wochenende,abrufen und unsere Chancen konsequent nutzen.Mit einem Sieg, könnte man die FC Kicker weiter auf Abstand halten, die stehen mit 11 Punkten nur 2 Punkte hinter unserem TSV.

Vielleicht können wir ja am Freitag auf unser Sturmduo bauen . Die Trainingswoche wird zeigen, wer sich für die Startelf aufdrängt. Wir fahren dort hin, um auf jeden Fall etwas mitzunehmen.,so Team-Manager W.Sauer.

_______________________________________________________________________________________________________

      FC Mulsum/Kutenholz - TSV Stotel

             So. 17.10.2021 um 15:00

Der TSV will sich,nach dem unglücklichen Remis in Apensen, mit einem Auswärtssieg in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.Das wird ein ganz schweres Ding, aber wir haben das spielerische Potential dort 3 Punkte zu holen.Wir machen teilweise tolle Spiele, aber wir müssen an der Effektivität arbeiten.Wir haben diese Woche gut trainiert und uns einen Plan erarbeitet.Jetzt gilt es für die Jungs, unsere Ideen umzusetzen.Wir sind einfach noch nicht stabil genug.Wir haben gezeigt,dass wir mit den Spitzenteams der Liga mithalten können, aber dann kommt so ein Spiel,wie gegen D/A. Aber wir werden mit der Unterstützung unserer Fans, Alles versuchen die 3 Punkte mit nach Stotel zu nehmen.

_______________________________________________________________________________________________________

David Koffi-Konan(links) wurde der vermeintliche Siegtreffer aus unerklärlichen Gründen verweigert.

TSV Apensen - TSV Stotel  1:1

Das ist der neutrale Spielbericht !

Im Duell der beiden Tabellennachbarn war das 1:1-Endergebnis als Punktgewinn für die Gastgeber zu verbuchen. Apensen besaß zwar vor der Pause Feldvorteile, aber in Durchgang zwei lagen die weitaus besseren Torchancen auf Seiten der Stoteler. Viel Dusel hatten die Hausherren, dass ein Traumtor von Gäste-Stürmer Koffi Konan aus nicht nachvollziehbaren Gründen aberkannt wurde und auch danach verfehlte Stotel nur um Zentimeter die längst verdiente Führung. Mit ihrem Kampfgeist blieben die Hausherren zwar immer im Spiel, aber echte eigene Gelegenheiten blieben Mangelware. So war dann auch Coach Sönke Ungeheuer zufrieden mit dem Teilerfolg, mit dem Auftritt seiner Jungs allerdings nicht: "Das 1:1 ist fraglos glücklich für uns. Spielerisch hatten wir enorme Defizite und kamen nie zu einem geordneten Spielaufbau. Das muss sich schleunigst ändern, wenn wir weiter oben mitmischen wollen." Tore: 1:0 (9.) Bartels, 1:1 (12.) Beckhusen.

Team-Manager W.Sauer meinte dazu: " Ich lebe für diesen Amateurfußball. Schiedsrichter wie der Heute ,können einen da schon die Freude nehmen. Es war ja nicht nur das Traumtor von D.Koffi-Konan, es war die ganze Spielleitung. Keine Reaktion auf seine Assistenten usw. Er zeigte auf Anfrage 3 Min. Nachspielzeit an, das wäre auch okay gewesen., aber dann fast 96 Min. spielen zu lassen ? Meiner Meinung nach ,war er mit der Spielleitung völlig überfordert. Man kann sich nur freuen,dass da 22 anständige Jungs auf dem Platz waren, sonst wäre so ein Spiel, schnell eskaliert.

_______________________________________________________________________________________________________

 

Will wieder jubeln. Mittelstürmer T.Beckhusen

TSV reist zum TSV Apensen

                                  Anpfiff am 10.10.2021 um 15:00

Nach der indiskutablen Leistung gegen SV D/A III , will der TSV sich die verlorenen Punkte zurückholen.Da geht es um einen direkten Konkurrenten um Platz5. Auch die Hausherren haben sich bei der 0:3 Niederlage gegen Groden nicht mit Ruhm bekleckert. Beide Mannschaften sind auf Wiedergutmachung aus.Beide Teams haben 11 Punkte auf dem Konto, nur auf Grund der besseren Tordifferenz liegen die Gerber-Jungs auf Platz 4. Wir werden das Spiel ,noch einmal ausführlich besprechen und uns  dann in den nächsten Trainingseinheiten, möglichst optimal, auf Apensen vorbereiten. Wir erwarten ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.Beide Teams haben die letzten 5 Partien gleich abgeschlossen (U-S-S-S-N) Kleinigkeiten werden vermutlich über Sieg oder Niederlage entscheiden.Wir haben ein Spiel verloren(unnötig verloren),aber wir haben schon gezeigt,dass wir es viel besser können.Wir brauchen eine Top-Leistung,um etwas Zählbares mit nach Stotel zu nehmen.

Der TSV Stotel wird mit dem Bus nach Apensen fahren. Wir freuen uns auf reichlich Unterstützung durch unsere Anhänger. Gerne kann man sich bei Wolle ein Ticket sichern (0172-6744912) Kosten 5,00€ p.Person. Kalte Getränke stehen im Bus bereit.

Abfahrt des Busses ist um 12:00 am Feuerwehrhaus in Stotel. 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

auch der "erfahrene" B.Knoop konnte die Niederlage nicht verhindern.

TSV Stotel - SV Drochtersen/Assel  0:1

   Faustdicke Überraschung im Sportpark

Es fällt mir sehr schwer ,heute den Spielbericht zu schreiben, aber wat muss dat muss.TSV verliert nach schlechtester Saisonleistung mit 0:1,gegen den bis dato sieglosen Tabellenvorletzten.Die Offiziellen vom TSV und auch die Zuschauer trauten ihren Augen nicht.Das war doch nicht der TSV, der uns in den letzten Spielen mit 9 Punkten so begeistert hat.Der TSV spielte mit Blei an den Füßen.Kein Tempo, keine Körpersprache und gefühlt kein wichtiges Kopfballduell gewonnen.Die Gerber Jungs konnten sich bei Keeper L.Jürgens bedanken, dass es mit 0:0 in de Pause ging.

In der 2.Hälfte sollte Alles viel besser werden, aber es gibt so tage:Man will, aber es geht nicht.Dann hatte man trotzdem ,in der 50.Minute,die Riesenchance zum 1:0.N.Solle wurde schön freigespielt, verzog aber freistehend aus 10m. Dann passierte Das, was in solchen Spielen und an solchen Tagen "immer "passiert. Langer Einwurf für den Gast,Kopfballverlängerung und C.Heick trifft per Kopf aus Nahdistanz. Danach versuchte der TSV mit einigen offensiven Wechseln, das Spiel noch zu drehen. Außer einem Lattenkopfball von D.Koffi-Konan, nach Solle Ecke, passierte nix Gravierendes mehr.

Nun muss der TSV zeigen,dass wenn man hinfällt, auch wieder aufstehen kann.Wir werden diese unnötige Niederlage aufarbeiten und dann am Wochenende in Apensen, wieder unser wahres Gesicht zeigen. Wir wissen Alle ja, dass die Mannschaft es deutlich besser kann,als das was sie heute gezeigt haben. : so ein sichtlich enttäuschter Coach G.Gerber

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Derby Torschützen D.Koffi-Konan und M.Kwant wollen gegen SV D/AIII den 4.Sieg in Folge.

TSV erwartet die SV Drochtersen/Assel III

                        Anstoß 3.10.2021 um 15:00 im Sportpark Stotel

 

Nach dem man den Derby-Sieg am Wochenende, völlig zu Recht, ausgiebig und lange gefeiert hat, steht nun die Vorbereitung auf das nächste Spiel auf dem Programm.

Die Gerber Jungs haben nach ihren Siegen, gegen die beiden Schwergewichte Eintracht Cuxhaven und SG Stinstedt jede Menge Selbstvertrauen. Sie haben gezeigt, daß sie auch nach einem schnellen 2 Tore Rückstand zurückkommen können. Aber nun erwartet uns gegen den Tabellenvorletzten ein weiteres schweres Spiel. In den letzten beiden Spielen, war man krasser Außenseiter und nun ist man Favorit. Mal sehen, wie die Jungs damit umgehen. Wir sind uns aber sehr sicher, dass die Mannschaft die Herausforderung zu 100% fokussiert, angehen wird.

Gerade bei diesem Spielmodus ist jeder Sieg wichtig, da die Punkte aus der Qualifikationsrunde mit in die Hauptrunde genommen werden. Unser Ziel ist es mindestens den 5.Platz zu erreichen, das wäre dann der direkte Klassenerhalt. Sollte das nicht funktionieren, und wir müssen in die Abstiegsrunde, sind die Punkte gegen die Mitkonkurrenten doppelt wichtig.

Sollte der 4.Sieg in Folge geschafft werden, kommen wir unserem großen Ziel,dem direkten Klassenerhalt, wieder einen Schritt näher.

 

Also am Sonntag in den Sportpark und den TSV unterstützen.

_______________________________________________________________________________________________________

 

 

TSV knackt das 2. Schwergewicht

SG Stinstedt – TSV Stotel 2:3  (2:2)

                                   Erster Derby-Sieg nach 7 Jahren

Für alle neutralen Zuschauer ein Wahnsinnsspiel an der Falkenstr. In Stinstedt. Die SG geht ganz früh  in der 5.Min. in Führung. Einen Diagonalball legt C.Roes per Kopf quer und M.Behrens trifft per Kopf. In der 16. Min. legt P.Hildebrandt auf M.Behrens quer und der hat keine Mühe das 2:0 zu erzielen. Sollte das in diesem Derby schon eine Vorentscheidung sein. Mitnichten ,der TSV hat richtig dazugelernt,hat eine intakte Mannschaft einen unbändigen Willen und das nötige Selbstvertrauen. In der 19.Min. Doppelpass M.Kwant undT.Beckhusen der steckt durch auf M.Kwant und der markiert den Anschluss. Nur 2. Min. später wird F.Henning vor dem Strafraum gefault. Den fälligen Freistoß zirkelt M.Kwant genau ins rechte Kreuzeck. Jetzt mußten sich die Hausherren erstmal schütteln. Bis zur Pause passierte nichts Entscheidendes.

In der 2.Hälfte wußte man zu Anfang nicht so recht, wie viel Risiko man gehen sollt.Dann in der 60.Min. ein etwas riskanter Rückpass vonStinstedt auf den Keeper. T.Janssen verspringt der Ball etwas und D.Koffi-Konan ist da, spitzelt den Ball weg und trifft zum 2:3. Eine Wahnsinnsmoral der Gerber-Jungs. Nun drückte die SG auf den Ausgleich, aber immer das selbe Chema. Die Gäste aus Stotel hatten wenig Mühe das zu verteidigen. In der 83.Min. die Riesenchance zum Ausgleich, doch den Kopfball vom aufgerückten Innenverteidiger M.Wencke klärt der überragende M.Kuck auf der Linie. Danach hielt der TSV die Hausherren in der eigenen Hälfte. Die Gerber Jungs gewinnen nach Eintracht Cuxhaven auch bei der SG Stinstedt.

Und jetzt  heißt es am kommenden Wochenende diese Siege gegen die SG Drochtersen/Assel III zu bestätigen.

Danke für die Wahnsinnsunterstützung und nun bis Sonntag.

_______________________________________________________________________________________________________

Will seinen Lauf an alter Wirkungsstätte gerne fortsetzen.(T.Beckhusen)

 

It`s DERBYTIME

SG Stinstedt – TSV Stotel

                            Anstoß am Sonntag 26.9.2021 um 15:00 in Stinstedt

Nach dem Überraschungserfolg 2:1 gegen den Top-Favoriten Eintracht Cuxhaven, steht gleich das nächste Schwergewicht vor der Tür. Gegen die SG gab es gefühlt seit einer Ewigkeit keinen Sieg mehr. Beim letzten Aufeinandertreffen zog der TSV mit 2:3 unglücklich den Kürzeren. Auch das Finale im Gemeindepokal ging an die SG. Aber irgendwann geht jede Serie mal zu Ende, am besten schon jetzt am Sonntag. Nach den beiden letzten richtig guten Spielen , fahren die Gerber-Jungs mit viel Selbstvertrauen und dem nötigen Respekt nach Stinstedt.

Der Kader ist gut gefüllt, und die Jungs sind heiß. Wenn wir in Stinstedt etwas mitnehmen wollen, müssen wir versuchen Ecken und Freistöße zu minimieren. Im Kopfballspiel haben sie mit ihren Zweimeter "Türmen" einfach eine brutale Qualität, da sind sie das Maß aller Dinge in der Liga. Wir müssen aggressiv in die Zweikämpfe gehen,das Tempo hochhalten und Alles raushauen auf dem Platz.

Wir freuen uns auf das Spiel und hoffen auf reichlich Unterstützung unserer Fans, die hat sich die Mannschaft verdient.

Also dann bis Sonntag in Stinstedt !   Nur der TSV

_______________________________________________________________________________________________________

 

TSV schlägt den Spitzenreiter mit 2:1

     Erste Pflichtspielniederlage für Eintracht seit November 2019

Das Spiel begann, wie Alle es erwartet haben.Die Eintracht macht richtig Dampf.In den ersten 20 Min.rennt der TSV nur hinterher und kann sich beim heute überragenden Keeper P.Blessau bedanken, dass man nicht 0:3 zurückliegt. Da hat er schon unmögliche gehalten, und es wurde noch besser.In der 19.Min. der erste gefährliche Konter des TSV. D.Koffi-Konan wird steil geschickt und von V.Santos de Oliveira regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfer verwandelt B.Knoop ,mit etwas Glück, zur Führung. Nun folgten weitere Angriffe der Eintracht.Endstation P.Blessau.In der 38.Min. dann der Ausgleich.Direkter Freistoß aus 17m J.Graca zirkelt den Ball in den li.Winkel.Auch da war der Keeper noch dran,aber vom Pfosten und Latte geht der Ball ins Tor.

Dann wird es verrückt.Konter TSV ,D.Koffi-Konan geht steil, legt den Ball am Keeper J.Mertha vorbei und geht zu Boden.Der Schiri ließ weiterlaufen, wurde dann aber vom

Assistenten auf ein Foulspiel hingewiesen.Die Folge, Freistoß für den TSV und Rote Karte für T.Mertha.Das passierte in der44.Min.Der TSV hatte sich noch gar nicht an die Überzahl gewöhnt, da holt TSV Keeper Blessau den Goalgetter der Gäste im Strafraum von den Beinen.Foulelfmeter und die Riesenchance zur Führung für den Spitzenreiter.Torschütze J.Graca schießt ins linke Eck, doch "Uwe" hat das geahnt und hält das Ding und auch den Nachschuss. Dann ist Halbzeit.

Auch in der 2.Halbzeit, mit nur 10 Mann, weitere Chancen für die Gäste.Aber Endstation ist immer wieder "Uwe". Egal Eins gegen Eins,Distanzschuß oder Kopfball, heute hält er Alles. In der 57.Min. blitzsauberer Konter des TSV. T.Beckhusen schickt D.Koffi-Konan, der läßt mit seinem Turboantritt seinen Gegenspieler stehen,zieht zum Tor und bedient mit einem Querpass seinen Sturmpartner T.Beckhusen und der trifft zur Führung. Nun werfen sich die Stoteler in jeden Schuss, sie verteidigen mit großer Leidenschaft, aber lassen bei einigen Kontern die endgültige Entscheidung liegen. So zittern die Stoteler bis zur 5.Min. der Nachspielzeit. Die letzte Flanke und ein eigentlich "unhaltbarer" Kopfball von S.Rowedder, aber "Uwe" hat auch den. Schlusspfiff und die Gerber Jungs liegen sich in den Armen und feiern einen glücklichen aber nicht unverdienten Sieg.

Nach dem Spiel sagten die Cuxhavener  : Wir haben Koffi nie in den Griff bekommen, er war an allen entscheidenden Szenen beteiligt.Und wir sind an einem heute überragenden Keeper im Tor des TSV gescheitert , der hat gefühlt 8 bis 10 100%ige gehalten.

Der TSV kann sich nun in dieser Woche mit noch mehr Selbstvertrauen auf das Derby,am Sonntag 26.9.21 um 15:00 in Stinstedt vorbereiten.

_________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die 3 entscheidenden Szenen

li. Man sieht deutlich das D.Koffi-Konan getroffen wird, und der Platzverweis korreckt war.

Mi."Uwe" hält beim Stand von 1:1 den Elfer.

re. Tom dreht nach seinem Siegtreffer,nach mustergültiger Vorarbeit von David,,jubelnd ab.

 

Will seinen Lauf fortsetzen (2 Treffer gegen VSV und 2 im Testspiel beim FC Worpswede)T.Beckhusen

 TSV erwartet mit Eintracht Cuxhaven den Klassenprimus im Sportpark

                            Sonntag 19.9.2021 um 15:00    

Die Gerber-Jungs haben nun in den nächsten beiden Spielen 2 der 3 Top-Favoriten vor der Brust.Wobei  die Eintracht aus Cuxhaven noch einen Tick stärker einzuschätzen ist, als der Derby-Gegner SG Stinstedt. Die Cuxhavener haben am letzten Wochenende ,nach zuvor 4 Siegen , beim 2:2 gegen den Grodener SV die ersten Punkte liegenlassen.Da kommt nicht nur die geballte Offensivkraft mit S.Rohwedder und B.Griemsmann, sondern eine Truppe die auf allen Positionen top besetzt ist. 17:8 Tore in 5 Partien sprech für sich. Wenn wir eine Chance sehen wollen, muss bei uns schon Alles zu 100% passen:so Coach Gerber. Die Jungs haben am Montag,beim 3:2 Auswärtssieg in Worpswede, gezeigt das sie Fussball spielen können. Mit der Unterstützung unserer Fans und unserem Teamgeist,werden wir Alles in die Waagschale werfen was geht, dann werden wir sehen was rauskommt.

Wem die Wartezeit bis 15:00 zu lange ist, hat die Chance um 12:30 bereits unsere Zwoote gegen den TSV Sievern II zu sehen. Also am Sonntag in den Sportpark und euren TSV unterstützen. 

TSV gewinnt beim FC Worpswede mit 3:2

In einem kurzfristig angesetzten Testspiel gewann der TSV nach 2 maligen Rückstand mit 3:2.

Es entwickelte sich von Anfang an ein gutklassiges,mit hohem Tempo geführtes Spiel zweier Bezirksligisten.Die Gastgeber erwischten den besseren Start und gingen durch einen Distanzschuß von Stern aus halblinker Position in Führung.Da hatte Keeper J.Ehnis nicht mit einem Abschluss gerechnet. So blieb es bei einem Spiel auf Augenhöhe, bis zur Halbzeit.

Danach übernahm der TSV immer mehr das Spiel und hielt das Tempo hoch. Das 1:1 fiel in der 60.Min. nach ein Ecke von N.Solle. B Knoop stieg am höchsten und traf per Kopf. Gerade als der TSV auf den Führungstreffer drängt, gingen die Gastgeber durch einen weiteren Distanzschuss in der 63.Min. wieder in Führung. In der 69.Min. erzielte T.Beckhusen den erneuten Ausgleich. In der 82.Min. sah T.Beckhusen, dass der Keeper ein Stück vor seinem Tor stand, mit seinem starken linken Fuß, legte er den Ball sauber ins lange Eck zum Endstand.

Der TSV zeigte sich gut gerüstet für das nächste Heimspiel, wo man mit Eintracht Cuxhaven den Top-Favoriten der Liga zu Gast hat.

Wir hatten sehr gute Umschaltmomente, haben 3 Tore geschossen und defensiv kaum etwas zugelassen. Beide Gegentreffer fielen durch Distanzschüsse.

Wir werden nun noch 2 mal trainieren, und dann mal sehen was am Wochenende so geht,meinte ein zufriedener Coach G.Gerber.

_________________________________________________________________________________________________________________________________________

4 TSV Spieler in der Elf der Woche

TSV Stotel stellt am 4.Spieltag den Großteil der Nominierten

Nach dem überzeugenden 3:0 gegen die Landesliga-Reserve von VSV Hedendorf/Neukloster wurden gleich 4 Spieler des TSV in FUPA-Elf der Woche gewählt. Herzlichen Glückwunsch !

Und immer daran denken, Fussball ist Mannschaftssport. Einzelne können nur glänzen, wenn das Team funktioniert. Einfach immer weiter so Jungs.

 

TSV Stotel-VSV Hedendorf-Neukloster  3:0

                              Verdienter Heimsieg für die Gerber-Jungs

Die Hausherren brannten von der 1.Minute an, es ging nur in eine Richtung. Doch der TSV betrieb Chancenwucher.Nach 30 Minuzen hätte man schon 3 oder gar 4:0 führen müssen, doch entweder verfehlte man knapp das Gehäuse oder der starke Gästekeeper Kulinski,hielt überragend. 2 Distanzschüsse von N.Solle holte er aus dem oberen Eck.Dann die 43.Min. dieses Mal hatte auch der Keeper keine Chance. N.Solle belohnt den TSV mit einem Schuss aus 10 m Entfernung, ins linke Eck. So ging es in die Pause.

Nach der Pause drängte der TSV auf eine schnelle Entscheidung. In der 56 Min. kommt T.Beckhusen im 16er an den Ball und mit seinem schwächeren Rechten trifft er zum hochverdienten 2:0.In der 56.Min. erhält der Mittelstürmer der Gäste die Gelbe Karte.In der 59.Min. trifft T.Beckhusen nach einer Kopfballverlängerung von F.Henning zum 3:0. Das war dann schon mehr als die Vorentscheidung.In der 63.Min. ist dann D.Koffi-Konan frei durch und kann nur noch durch eine Notbremse von J.Schulz gebremst werden.Rote Karte des gut leitenden Schiris war die Folge.Nur 4 Min. später fliegt auch der zuvor verwarnte J.Karlowitsch mit Gelb-Rot vom Platz Unsportlichkeit). Nun war der Drops gelutscht. Coach Gerber nutzte die klare Führung zu einigen Wechseln. Die Gäste blieben trotz doppelter Unterzahl und 0:3 Rückstand immer bissig und warfen sich in jeden Schuss. Die Krönung dieses schönen Fussballnachmittags blieb,den Spielern und Zuschauern um ein paar Zentimeter verwehrt. D.Koffi-Konan nahm eine Flanke, quer in der Luft liegend per Seitfallzieher, und jagte die Kugel knapp über den Querbalken.

So fuhr man die 3 Punkte sicher nach Hause. Vor dem spielfreien nächsten Wochenende stehen nun 5 Punkte auf der Habenseite , was im Moment den 4.Platz bedeutet..

Nun 2 Wochen gut trainieren ,danach kommt dann mit Eintracht Cuxhaven der absolute Top-Favorit in den Sportpark.

_______________________________________________________________________________________________________

TSV Stotel - VSV Hedendorf/Neukloster II

Sonntag 5.9.2021 um 15:00 im Sportpark Stotel

Nun gilt es einen neuen Anlauf zu nehmen.Alle im Verein,Spieler,Offizielle und Zuschauer, waren nach dem letzten Spiel schon sehr enttäuscht,dass es nicht zu 3 Punkten gelangt hat. Jetzt soll aber der Knoten platzen.Wir müssen es unbedingt wollen und jeder noch eine Schippe drauflegen, dann werden wir uns auch für unseren Aufwand belohnen. Vielleicht hat ja auch der Fussballgott ein Einsehen, und das Glück ist auch mal auf unserer Seite.

Wir wußten doch Alle,dass es in dieser Liga keine leichten Spiele gibt, und man sich jeden einzelnen Punkt erspielen und erkämpfen muss.

Mit der Unterstützung unserer Zuschauer und den unbedingten Willen die 3 Punkte in Stotel zu behalten, sollte das Unterfangen doch klappen. 

Am Wochenende ist keine Bundesliga und keine 2.Liga, also auf in den Sportpark, da ist Bezirksliga.

 

_________________________________________________________________________________________________________________________________________

Auch T.Beckhusen blieb,wie seine Kollegen, torlos.

TSV Stotel-FC Oste/Oldendorf 0:0

Torlos in einem schwachen Bezirksliga-Spiel

Solche Spiele sollte man gewinnen,wenn man die Aufstiegsrunde, und damit den vorzeitigen Klassenerhalt erreichen will.Der TSV hatte zwar über die ganze Spielzeit viel mehr Ballbesitz,aber konnte diesen nicht entscheidend nutzen.In der Halbzeit kam man zu 3 guten Abschlüssen,aber weder J.Karstens noch D.Koffi-Konan konnten den guten Keeper der Gäste J.Martens überwinden.

In der 2.Halbzeitdas gleiche Bild.Ballbesitz ja,richtig Gefahr nein. Die zündenden Ideen aus dem Mittelfeld,sowie die finalen Pässe in die Spitze kommen einfach nicht an."Wir werden nun mit aller Macht versuchen,am nächsten Wochenende gegen die Landesligareserve von Hedendorf/Neukloster den ersten Sieg zu holen. Wir können das viel besser,als das was wir Heute gezeigt haben ": so ein sichtlich enttäuschter Coach G.Gerber.

_________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

TSV erwartet den FC Oste/Oldendorf im Sportpark

              Sonntag 29.8.2021 um 15:00

Am 3.Spieltag der neuen Saison wollen beide Mannschaften unbedingt punkten.Der TSV holte aus den ersten beiden Begegnungen nur einen Punkt.Der FC O/O überhaupt noch keinen.Dabei muß man aber berücksichtigen, dass mit der SG Stinstedt (0:3) und Grodener SV (0:5) zwei Hochkaräter die Gegner waren. Wenn der TSV in die Aufstiegsrunde(unter die ersten Fünf) will,und man dann mit dem Abstieg Nichts mehr zu tun haben möchte,muss ein Sieg her. Geht man davon aus, dass die beiden heutigen Kontrahenten in die Abstiegsrunde müssen, ist es ein "6 Punkte Spiel", da diese Punkte mitgenommen werden.Der TSV ist personaltechnisch gut aufgestellt, und hofft mit Unterstützung seiner Fans die 3 Punkte im Sportpark zu behalten. 

_________________________________________________________________________________________

Grodener SV-TSV Stotel 3:0

Unnötige Niederlage in Groden

Alles in Allem war es ein Spiel auf Augenhöhe. Die Hausherren waren etwas cleverer und hatten in einigen Situationen das Glück auf ihrer Seite. „Gefühlt haben die Schiris , in der 1.Halbzeit fast Alles gegen uns gepfiffen.“ :so ein sichtlich erboster Team-Manager W.Sauer. Der Höhepunkt war der Elfmeter zur Führung der Hausherren. Bei einen Steckpass in den 16er,war Gäste Keeper P.Blessau klar eher am Ball, der Stürmer fädelt danach ein, dann ein Pfiff und der Schiri zeigt auf den Punkt.Selbst der Grodener Coach D.Gonzales meinte kein Elfer.B.Oliveira war es egal.Eiskalt unten rechts zur 1:0 Führung.Das in der 11.Min. Dann das erst Foul von TSV Stürmer D.Koffi-Konan 15.Min. und sofort Gelb. Karte geht in Ordnung, aber die Grodener hatten danach 2 oder 3 taktische Fouls, aber da gab es keine Karte. Dann die  Chance für T.Beckhusen. Nach schönem Zuspiel ist er durch, wird aber zu Unrecht zurückgepfiffen. (Nie im Leben Abseits).Das waren 2 spielentscheidende Szenen. In der 26. Min. erhöhen die Hausherren durch M.Awe auf 2:0. Dann das 2.Foul von D.Koffi-Konan, Coach Gerber musste den akut Gelb-Rot gefährdeten Angreifer rausnehmen.

In der 2.Hälfte war der TSV nun überlegen. Leider fehlte die Effektivität.Wir hatten einfach kein Glück bei den finalen Pässen in die Spitze.In der 79.Min. dann die Entscheidung.F.Kasten spielt den Ball unter Druck vom Gegenspieler zurück zum Keeper um den Ball in den eigenen Reihen zu behalten, der hatte damit überhaupt nicht gerechnet und war dadurch unkonzentriert. Der Ball sprang ihm über den Fuß und N.Grabowski macht mit dem 3:0 das Spiel zu.

Nun geht es am nächsten Wochenende gegen den FC Oste/Oldendorf. Hier sollen dann unbedingt 3 Punkte her.

______________________________________________________________________________________________________>

feierte sen Comeback nach Bänderriss (J.Karstens)

            TSV Stotel-FC Mulsum/Kutenholz 1:1

Zum Saisonauftakt trennen sich die Kontrahenten in einem gutklassigen, spannenden Bezirksligaspiel mit einem insgesamt gerechtem Remis.

Der TSV Stotel begann druckvoll. Nach einem langen Einwurf von F.Henning  über die linke Aussenbahn, traf J.Rüschmann bereits in der 4.Min. zur Führung. Nun kamen die Gäste immer besser ins Spiel , und erlangten von der 30.Min. an ein spielerisches Übergewicht. Aber richtig zwingende Torchancen blieben Mangelware.

Nach der Pause, zwischen der 46. Und 70.Min. hatten dann die Gäste weiterhin ein leichtes Übergewicht.In der 60.Min. kam der Ball, nach langem Abschlag zum gerade eingewechselten Torjäger der Gäste (J.Martens) und der erzielte per Flachschuß ins rechte untere Eck den Ausgleich. Ab der 70 Min.spielten dann die Hausherren überlegen und hatten 2 bis 3 sehr gute Möglichkeiten, das Spiel für sich zu entscheiden. 2 Mal retteten die Gäste auf der Linie.Einmal hatten sie Glück, dass der Schiri nach Foul an D.Koffi-Konan nicht auf Strafstoß entschied.

Am Ende blieb ein Alles in Allem gerechtes Unentschieden. Beim TSV feierten die beiden Youngster (G.Stauß und N.Korte ) einen guten Einstand im ersten Pflichtspiel im Herrenbereich. Weiter positiv zu erwähnen, bleibt die Rückkehr von Spielmacher J.Karstens nach Bänderriss. Am nächsten Wochenende geht es zum Tabellenführer nach Groden, die ihren Auftakt souverän mit 5:0 beim FC Oste/Oldendorf gewannen.

_______________________________________________________________________________________________________

 

Vor dem Saisonauftakt noch ein gemeinsames Abendessen.

Zum Saisonauftakt erwartet der TSV den FC Mulsum/Kutenholz im Sportpark

                                  Sonntag 15.8.2021 um 15:00 

Für Alle, denen nur 1 Spiel zu wenig ist, beginnt die "Zwoote" ihre Saison bereits um                      12:30 gegen SG Neuenwalde/Krempel/Holßel II

 

Mit einem Heimspiel gegen den FC Mulsum/Kutenholz starten die Fußballer des TSV Stotel am Sonntag (15 Uhr) in die neue Bezirksliga-Saison. Bei aller Freude, dass endlich wieder Fußball gespielt werden kann, hadert Trainer Gerald Gerber vor dem Auftaktspiel doch ein wenig. „Am Wochenende sind gleich sieben meiner Spieler im Urlaub und ein paar Verletzte haben wir auch noch“, sagt Gerber.Irgendwie werde er aber schon eine schlagkräftige Truppe auf den Platz bekommen.Verletzungen zogen sich bei den Stotelern durch die gesamte Vorbereitung. Gerber führt das auch auf die lange Pause zurück, zu der die Spieler wegen Corona gezwungen wurden. Er habe zwar versucht, die Belastung langsam zu steigern. Dennoch habe es gehäuft Muskelverletzungen gegeben. Glücklich ist Gerber, dass er personell praktisch keine Veränderungen hat. „Wir haben unsere gute Truppe zusammenhalten können.“ Jetzt hofft er, dass die Saison auch zu Ende gespielt werden kann. „Aber um ehrlich zu sein, war ich letztes Jahr optimistischer. Ich fürchte, dass Ende des Jahres erneut der Abbruch kommt.“ Den Spaß am Fußball wollen er und seine Truppe sich jedenfalls nicht verderben lassen: „Wir nehmen jedes Spiel mit, das wir spielen dürfen.“

_______________________________________________________________________________________________________

 Stinstedt nicht zu schlagen

Stinstedter gewinnen erneut das Loxstedter Gemeindeturnier +++ 2:0-Sieg gegen TSV Stotel

Büttel. Die SG Stinstedt gewann am Samstag das Loxstedter Gemeindeturnier durch einen 2:0-Sieg im Endspiel gegen den TSV Stotel. Dabei musste das Team auf seinen Coach Stefan Gehlhaar verzichten. Doch die routinierte Mannschaft zeigte vor 200 Zuschauern eine souveräne Vorstellung und verteidigte den Titel.

Das Platzierungsspiel um Platz Sieben musste ausfallen, da der TV Donnern nicht antrat. Dafür rückte der TSV Düring ins Spiel um Platz Fünf und besiegte den TSV Nesse mit 3:0. Im Spiel um Platz Drei kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Der JFV Unterweser machte es dem TV Loxstedt sehr schwer und die Loxstedter trafen erst in der Schlussphase zum 2:2-Ausgleich. Im Elfmeterschiessen setze sich die Mannschaft aus der 1. Kreisklasse dann mit 9:8 durch.

Im Endspiel gegen den TSV Stotel vertrat Erich Busch Stinstedts Trainer Stefan Gehlhaar, der einen Tag zuvor seinen Urlaub antrat. Und Busch fand scheinbar die passenden Worte. Von Beginn an zeigten sich die Stinstedter etwas bissiger. Bereits in der siebten Spielminute umkurvte Patrick Hildebrandt Stotels Keeper Patrick Blessau und schob zur 1:0-Führung ein. Kurz danach hatte Tom Beckhusen den Ausgleich auf dem Fuß, doch Eike Brandt verhinderte das 1:1 (10.).

 

Die Vorentscheidung fiel dann nach einem Eckball. Malte Wencke schraubte sich hoch und köpfte den Ball unhaltbar für Blessau zum 2:0 ins Tor (23.). „Wir wollten unser System durchbringen und das hat gut geklappt. Es lief alles nach Plan“, so Erich Busch.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Stoteler mehr Spielanteile. „Stotel musste nun kommen und wir haben auf unsere Schnelligkeit bei Kontern gesetzt“, verrät Busch. Zumindest im Ansatz klappte das. Das vermeintliche 3:0 fand beim Unparteiischen Yannick Leinfels allerdings keine Anerkennung. Er hatte zurecht auf Foulspiel entschieden (62.).

Die Stinstedter wehrten die Stoteler Angriffe souverän ab und kamen nie in große Gefahr. Die letzte Chance hatte Ricardo Riemann, der Blessau schon ausgespielt hatte, sein Schuss wurde jedoch noch kurz vor der Torlinie geklärt (67.).Somit gewannen die Stinstedter das Turnier verdient und Patrick Hildebrandt bekam den Siegerpokal von Loxstedt Bürgermeister Detlef Wellbrock überreicht.

_______________________________________________________________________________________________________

TSV Stotel steht im Finale des Gemeindepokalturniers

TV Loxstedt verlangt dem TSV Stotel Alles ab

Der TSV Stotel hatte von Anfang an mehr Spielanteile,aber der TV Loxstedt hielt sehr gut,mit der nötigen Härte, dagegen.In der 26 Min. war der pfeilschnelle D.Koffi-Konan nur noch mit Foul zu bremsen.Den fälligen Strafstoß verwandelt B.Knoop gewohnt sicher.Bis zur Halbzeit, wurde dann das Ergebnis verwaltet.Nach dem Seitenwechsel dann fast der Ausgleich, einen Drehschuss aus kürzester Distanz konnte Torhüter P.Blessau mit einem tollen Reflex abwehren.Dann betrieb der TSV Stotel Chancenwucher 2 oder 3 ,sogenannt 100%ige, wurden liegengelassen.Darunter auch der 2.Foulelfmeter.Wieder wurde D.Koffi-Konan im Strafraum gelegt. Doch dieses Mal konnte der Keeper des TV Loxstedt D.Grave überragend abwehren. Danach scheiterte A.Fock noch 2 mal an P.Blessau. So blieb es am Ende, in einem sehr umkämpften Spiel, beim 1:0 Sieg des Favoriten.

Die Stoteler treffen nun im Finale auf den Klassengefährten SG Stinstedt.

Wenn wir dort eine Chance haben wollen, müssen wir unsere Chancen kosequenter nutzen,so ein sichtlich erleichterter TSV Team-Manager W.Sauer. 

_______________________________________________________________________________________________________

 

 TSV trifft im Halbfinale auf den TV Loxstedt

Der TSV Stotel griff am nächsten Tag ins Turnier ein. Am Samstag wurde der haushohe Favorit in der Gruppe B seiner Rolle gerecht und gewann alle drei Spiele. Gegen den JFV Unterweser, TV Donnern und TSV Nesse gewann die Mannschaft von Gerald Gerber jeweils mit einem Zwei-Tore-Vorsprung. Im Halbfinale trifft der Bezirksligist nun auf den TV Loxstedt.Die Jungs vom JFV Unterweser treffen im 2.Halbfinale auf die SG Stinstedt.

 

___________________________________________________________________________________

 

TSV startet als Favorit in Gruppe B

Gerald Gerber geht mit kleinen Kader in die Vorrrunde.

 

Coach Gerber fehlen heute viele Spieler aus unterschiedlichen Gründen.

Um den Favoriten aus Stinstedt im Halbfinale zu meiden, sollte man Gruppensieger werden. Bei der kurzen Spielzeit in der Vorrunde 2 x 15 Min., sind durchaus Überraschungen möglich.

_______________________________________________________________________________________________________

TSV Stotel - TSV Abbehausen 2:4

Stotel muss dringend an der Konterabsicherung arbeiten

Wie schon gegen VSK OHZ zeigen sich die Gerber-Jungs anfällig bei Kontern und Standards.Die erste Hälfte war ein sehr ausgeglichenes Spiel.Die Gäste gingen,in der 33.Min., nach einer Ecke in Führung, Hier stimmte die Zuordnung in der Stoteler Abwehr ganz und gar nicht.Heute merkte man den Hausherren auch einen gewissen Substanzverlust nach den vielen Einheiten an.

In der 2.Halbzeit gingen die Gäste durch einen Konter und einen direkt verwandelten Freistoß mit 3:0 in Führung. In der 79.Min. war der zur Halbzeit eingewechselte D.Koffi-Konan nur noch durch ein Foul zu bremsen.Strafstoß füür die Hausherren, B.Knoop verwandelt sicher.Nur 3 Min. später wieder Foulelfmeter, wieder an D.Koffi-Konan.B.Knoop verwandelt knallhart zum 2:3. Nun wollten die Jungs unbedingt noch mindestens das Remis holen.Doch direkt nach dem Anstoß,Ballverlußt,Konter und der Treffer zum 2:4 Endstand.

Ein Hauptaugenmerk wird nun darauf liegen, genau die Situationen bis zum Saisonstart, in den Griff zu bekommen.

Nun steht ja erstmal das Gemeindeturnier in Büttel auf dem Programm.

_______________________________________________________________________________________________________

TSV erleidet deutliche Niederlage bei VSK Osterholz-Scharmbeck

In der 2.Halbzeit eiskalt ausgekontert

Der TSV tritt die Reise zum VSK ohne etliche Leistungsträger an,trotzdem entwickelte sich in der 1.Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel. In der 15. Min. schließen die Hausherren einen Konter eiskalt ab. Die größte Chance zum Ausgleich hatte T.Beckhusen, doch er bekam etwas zu viel Rückenlage und der Ball ging knapp über den Querbalken.

In der 2.Hälfte wurde der TSV viermal über die linke Angriffsseite der Hausherren ausgekontert. Ein Tor, wie eine 4fache Kopie. Der Linksaußen läßt mit Tempo und Körpertäuschung 1 oder 2 TSV Spieler aussteigen und flankt präzise in den Strafraum, wo die Stürmer nur noch vollstrecken brauchten. Da war die neuformierte Hintermannschaft des TSV schlicht und einfach überfordert. Der weitere Treffer der Gäste fiel durch einen direkten Freistoß. Den Ehrentreffer für den TSV erzielte G.Staschel im Nachschuss. Das dieses Spiel nur ein Ausrutscher war, wollen die Gerber-Jungs bereits am Sa. Um 15:30 im Sportpark Stotel zeigen. Hier erwartet man den TSV Abbehausen, von der anderen Weserseite, zum nächsten Testspiel im Sportpark Stotel.

_______________________________________________________________________________________________________

TSV Stotel schlägt den Landesligisten

BW Bornreihe mit 2:1 (1:1)

Auf Sturmduo D.Koffi-Konan und T.Beckhusen ist Verlass!

1.Sieg im 2.Testspiel

In einem Testspiel im Sportpark Stotel gewann der heimische TSV,bei bestem Sommerwetter, mit 2:1. Der TSV fing sehr forsch an,ohne zu hochkarätigen Chancen zu kommen.Danach übernahmen die "Moorteufel" aus Bornreihe das Spielgeschehen.In der 31.Min. dann die Führung für den TSV.T.Beckhusen spitzelt den Ball mit links ins lange Eck.Danach hatte er bei einem Lupfer Pech, der Ball ging um Zentimeter am re.Pfosten vorbei. Beim zweiten Versuch 3 Min. später reagierte der Torwart topp und entschärfte den Ball aus dem unteren linken Eck.Nach einer Ecke in der 41.Min. erzielten die Gäste das 1:1 durch E.Cordes, aus dem Gewühl herraus.

Nach der Halbzeit in der 55.Min. schlug ein Verteidiger der Bornreiher,auf der linken Aussenbahn , über den Ball.Blitzschnell nahm D.Koffi-Konan Tempo auf ,und ließ dem Keeperaus halblinker Position keine Chance. Das sollte der Siegtreffer der Hausherren sein.

Bereits am Mi.14.7.21 um 19:30 folgt das nächste Spiel beim VSK Osterholz.

_______________________________________________________________________________________________________

LTS Bremerhaven -TSV Stotel 3:2 (0:1)

TSV verliert knapp beim Bremenligisten nach 2:0 Führung 

Guter erster Auftritt des Bezirksligisten. T.Beckhusen und D.Koffi-Konan treffen für den TSV 

Für den TSV sollte dieses Spiel das Erste nach dem 25.10.2021 sein, und dann gleich so ein starker Gegner.

In der ersten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel im Speckenbütteler Sportpark.In der 41.Min. gehen die Gäste aus dem Südkreis nach Zuspiel von Y.Rüschmann durch Torjäger D.Koffi-Konan in Führung.Er trifft aus 15m mit Schlenzer ins linke Eck.Kurz nach der Pause trifft der 2. Stoteler Torjäger T.Beckhusen zum 0:2 nach Supervorarbeit von M.Giesemann.Der hatte einen schönen Pass von J.Karstens auf der rechten Seite aufgenommen und punktgenau auf den 2.Pfosten gespielt, da hatte der Stoteler Stürmer keine Probleme den Ball im Tor unterzubringen.Innerhalb von 10 Minuten(zwischen der 64 und 74. Min) drehen die Gastgeber das Spiel.In der 64.Min. der Anschluß durch L.Strafehl, der fälscht einen Schuss aus 20m unhaltbar ab.In der 68.Min.der Ausgleich, Ecke auf den kurzen Pfosten und J.Schniedewind mit Kopfball ins lange Eck.In der 74. dreht C.Döscher mit einem direkten Freistoß ins kurze Eck das Spiel. Das sollte auch der Endstand sein.Das war nach einer harten Trainingswoche ein guter Vortrag der Gerber-Jungs.Mann hatte dem klassenhöheren Bremenligisten sehr gut Paroli geboten.

Am11.7.21 steht nun der Heimauftakt im Stoteler Sportpark an. Hier erwartet man um 11:30 die "Moorteufel" von BW Bornreihe.Mit dem Landesligisten setzt Coach G.Gerber, seiner Truppe, den nächsten Top  Gegner vor die Brust. "Wir wollen uns weiterentwickeln,da braucht man solche Gegner" so TSV Coach Gerber.

______________________________________________________________________________________________________  

 

Endlich geht es wieder los

Nun stehen die ersten Testspiele an, und auch das Gemeindeturnier startet im neuen Modus

Samstag 3.7.2021 um 15:30   bei LTS Bremerhaven

Sonntag 11.7.2021 um 11:30 gegen Blau Weiß Bornreihe

Mittwoch 14.7.2021 um 19:30 bei VSK Osterholz

Samstag 17.7.2021 um 15:30 gegen TSV Abbehausen

Samstag 1.8.2021 um 15:30 bei TUSPO Surheide

Das Gemeindeturnier findet dieses Mal im neuen Modus in Büttel statt.

Am Freitag 23.7.2021 ab 18:00 Gruppe A (SG Stinstedt,TSV Düring,LaBüNeu undund TV Loxstedt)

Am Samstag 24.7.2021 ab 14:30 Gruppe B (JFV Unterweser,TSV Stotel,TSV Nesse und TV Donnern)

Iin der Vorrunde finden für jede Mannschaft 3 Spiele (2 x 15 Min. )statt. Die Gruppenersten- und Zweiten spielen dann über Kreuz die Halbfinalspiele.

Di.27.7. und Mi.28.7.2021 ab 18:45  Halfinale und Zwischenrunde für die Gruppendritten und Vierten über Kreuz  (Spielzeit 2x 35 Min HF, sonst 2 x 30 Min.)

Sa.31.7.2021 Endspiele  ab 13:30  (2x 30 Min. und das Finale 2 x 35 Min.)

Das erste Punktspiel ist für den 15.8.2021 um 15:00 angesetzt.

 

 

Weitere Informationen nun wieder regelmäßig auf dieser Seite.

________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Turn- und Sportverein "Frisch Auf" Stotel v. 1896

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.