Hier finden Sie uns:

Walking Football oder auch "Geh-Fußball"

Kümmerer:

 

Gert Aljets

Claus-Gieschen-Str. 18a

27612 Loxstedt

 

Mobil: 0176 20901202

Email: gert.aljets@loxstedt.de

Nordsee Zeitung vom 17.02.2020

Ab dem 06.03.2020 wird „Walking Football“ angeboten. Ins Deutsche übersetzt bedeutet Walking Football nichts weiter als „Geh-Fußball“. Walking Football ist altersgerechtes und gesundheitsförderndes Fußball spielen. Erstmals wurde diese Fußball-Variante 2011 in Chesterfield/England gespielt – und begeistert inzwischen das ganze Land. Fast 1000 Mannschaften, einige auch in einem geregelten Spielbetrieb, bestreiten den neuen Trend in England. Über die Niederlande gelangte Walking Football mittlerweile auch nach Deutschland. Bei uns gibt es auch Bundesliga-Vereine, die Walking Football für sich entdeckt haben. Das sind u.a. der FC Schalke 04 (Stiftung „Schalke hilft“), Bayer 04 Leverkusen, Werder Bremen (seit Oktober 2016) und VfL Wolfsburg.

 

Die Regeln:

Wie der Name schon sagt, darf beim Walking Football nicht gelaufen oder gar gerannt werden – ein Fuß muss stets den Boden berühren. Wird der Ball über die Seitenlinie ins Aus gespielt, wird der Ball wieder per Hand ins Spiel gerollt oder mit dem Fuß ins Feld gekickt. Zudem darf der Ball nicht über Hüfthöhe (ca. 1m) gespielt werden, damit sind Kopfbälle tabu. Ein Verstoß gegen diese Regeln führt zu einem Freistoß für die gegnerische Mannschaft. Eckbälle müssen nicht zwingend vom Eckstoßpunkt ausgeführt werden, sondern können von jedem beliebigen Punkt der Torlinie, mindestens aber 3 m vom Tor entfernt, ausgeführt werden. Eine weitere Regel ist die Vermeidung von hartem Körperkontakt und Fouls, wodurch beim Walking Football das Verletzungsrisiko gemindert werden soll und es damit gesundheitsfreundlicher ist. Die Abseitsregel ist aufgehoben.

 

Bei offiziellen Spielen oder Turnieren im Walking Football messen die Tore 3m x 1m. Eigentlich wird Walking Football mit 6-gegen-6 auf einem Platz von 21m x 42m gespielt. Doch die Anzahl der Spieler und die Spielfeldgröße darf im Training natürlich variiert werden. Die Spieldauer beträgt 2 x 20 Minuten mit einer 5 minütigen Pause, wobei zusätzlich jede Halbzeit in 2 x 10 Minuten mit jeweils einer 2 minütigen Pause aufgeteilt wird.

 

Gerade wenn es noch in den Füßen juckt, die Knochen, der ramponierte Knorpel oder der fehlende Meniskus aber den geregelten Altherren-Spielbetrieb nicht mehr zulassen, dann ist Walking Football eine echte Alternative.

 

Fazit: Walking Football ist eine hervorragende Möglichkeit, sich auch mit 60 und älter noch fußballerisch zu betätigen, fit zu halten und in geselliger Runde zusammenzusitzen. Der Spaß soll garantiert nicht zu kurz kommen.

 

Wir spielen regelmäßig freitags von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr im Winterhalbjahr in der Grundschulturnhalle Stotel und bei gutem Wetter auf dem Kleinspielfeld im Sportpark. Einen Trainer im eigentlichen Sinn gibt es bei uns nicht. Die Gruppe regelt den Trainings- und Spielbetrieb eigenständig und getreu nach dem Motto: „Alleine geht`s, gemeinsam geht`s besser.“

 

Anmeldung ist nicht erforderlich - kommt einfach vorbei und schaut, ob dieses Angebot etwas für euch ist.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Turn- und Sportverein "Frisch Auf" Stotel v. 1896

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.